Anzeige
Anzeige

Polizisten “kümmern” sich verstärkt um Überhol-Sünder

3. März 2020

Bei den Kontrollen der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern steht in diesem Monat das Thema “Überholen” im Fokus. Zum heutigen Auftakt werden landesweit mehr als 140 Polizisten in allen acht Inspektionen der beiden Polizeipräsidien an über 70 Kontrollorten im Einsatz
sein. Die Beamten haben das Thema “Überholen” aber nicht nur am heute im Blick: Die Schwerpunktkontrollen finden den gesamten Monat März über statt.
Nach derzeitigem Stand gab es im Jahr 2019 einen leichten Anstieg der Verkehrsunfälle. Die Zahl der Getöteten nahm um mehr als drei Prozent zu, die Zahl der schwer Verletzten um knapp zwei Prozent. Im Jahr 2018 war die Unfallursache Überholen landesweit an fünfter Stelle bei den schweren Verkehrsunfällen mit Verletzten und Toten.
Landesweit mussten die Beamten im vergangenen Jahr über 2.600 Überholverstöße feststellen.


3 Antworten zu “Polizisten “kümmern” sich verstärkt um Überhol-Sünder”

  1. kfb sagt:

    Ich bin zugezogen, ursprünglich nicht aus Mecklenburg-Vorpommern, und ich muss sagen:

    Es ist grausam, gefährlich und egoistisch, wie hier überholt wird. Häufig aus zweiter oder dritter Reihe. Wenn ich hinter einem langsamen Fahrzeug bin, gehe ich mittlerweile direkt davon aus, dass derjenige hinter mir bei der nächsten Chance mich UND das langsame Fahrzeug überholen wird. Stimmt in 80 % der Fälle. Dass ich das Fahrzeug vllt. tatsächlich auch überholen möchte, kommt dem Hintermann gar nicht in den Sinn.

    Ganz lustig wird es dann, wenn dessen Hintermann auch noch mitzieht. Ich frage mich: Was soll das? Woher kommt das? Ich finde das egoistisch, respektlos und wie gesagt gefährlich.

    Leute, lasst das einfach.

    • Tim sagt:

      Wenn Sie überholen wollen, müssen sie zuerst den Blinker betätigen.
      Nur dadurch kann der Hintermann erkennen, dass Sie überholen wollen.
      Es ist überhaupt nicht egoistisch mehrere Fahrzeuge auf einmal zu überholen und gefährlich wird es erst dann, wenn man dabei jemanden gefährden könnte. Das passiert leider zu oft, aber auch nicht bei jedem “Überholvorgang von mehreren Fahrzeugen”.
      Ich zum Beispiel überhole fast nie. Ausnahme Traktoren oder Bagger.
      Deshalb lasse ich auch immer eine große Lücke zwischen mir und meinem langsamen Vordermann.
      Wenn jetzt jemand meint, er müsse uns beide überholen – soll er doch. Das betrifft mich dann doch nicht, er fährt ja an mir vorbei.

      Was hier jetzt kontrolliert wird, sind Verstöße gegen Überholverbote und auch gefährliches Überholen bei Gegenverkehr.

  2. Jens1965 sagt:

    Diese Kontrollen finde ich gut. Weil oft das Überholverbot missachtet wird. Durchgezogene Linie wird einfach ignoriert. Oder es wird auf dem Bahnübergang überholt. Für ein paar Sekunden, die derjenige schneller am Ziel ist. Oder auch wenn man mit der erlaubten Geschwindigkeit unterwegs ist wird man überholt.