Anzeige
Anzeige

Reihentest bei FRIEDRICHS in Waren – Weitere Infizierte

11. Dezember 2020

Die Zahl der infizierten Mitarbeiter beim Warener Lebensmittelverarbeiter FRIEDRICHS hat sich erhöht. Wie das Unternehmen gegenüber “Wir sind Müritzer” mitteilte, ist gestern in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Kreises ein Reihentest durchgeführt worden. Bei 7 Mitarbeitern sei der Test positiv ausgefallen, bei 80 negativ. Alles in allem gibt es somit bis zum heutigen Tag insgesamt 19 positiv getestete Mitarbeiter.

“Der Reihentest ist freiwillig und dient Schutz, Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter”, so Unternehmenssprecherin Kathrin Runge.

Die positiv getesteten Mitarbeiter seien sofort in Quarantäne geschickt worden. Kontaktpersonen wurden umgehend benachrichtigt und angewiesen, sich ebenfalls in Quarantäne zu begeben bzw. ihren Hausarzt zu kontaktieren, um mit ihm das weitere Vorgehen abzustimmen. Das alles erfolge in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt.

“Wir sind überzeugt, dass es der richtige Schritt war, den freiwilligen Reihentest durchzuführen, um durch diese Maßnahme einer weiteren Ausbreitung entgegen zu wirken und danken der Belegschaft für die Teilnahme”, erklärt FRIERICHS.

In der vergangenen Woche seien erstmals Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

“Wir bedauern sehr, dass Mitarbeiter von uns an COVID-19 erkrankt sind. FRIEDRICHS hat bereits im Frühjahr einen Pandemieplan sowie ein umfangreiches Hygienekonzept aufgestellt, das die behördlichen Regelungen und Empfehlungen zur Infektionsprävention umsetzt. Als beispielhafte Maßnahmen seien das verpflichtende Tragen der vom Unternehmen bereitgestellten Mund-Nasen-Bedeckungen während des Aufenthalts im Unternehmen genannt sowie zusätzliche Desinfektionsstationen und ein versetzter Schichtbeginn der Abteilungen”, heißt es vom Unternehmen, dass sich Ende des kommenden Jahres aus Waren zurückziehen und die Produktion nach Polen verlegen möchte.

Über die vergangenen Monate sei das Hygienekonzept laufend aktualisiert und angepasst und die Mitarbeiter regelmäßig informiert worden.


Kommentare sind geschlossen.