Anzeige
Anzeige

Seenplatte: Von der Notfallbetreuung zum Regelbetrieb

4. Februar 2021

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte können Kinder in Kindertageseinrichtungen und in den Kindertagespflegestellen wieder im Rahmen der sogenannten Schutzphase ab Montag, 8. Februar, betreut werden. Also weg von der Notbetreuung. Das ist nach Auskunft aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte möglich. Die Eltern, die ihren Nachwuchs zur Teilnahme an der Kindertagesförderung anmelden möchten, nutzen hierfür bitte das auf der Homepage des Landkreises zur Verfügung gestellte Formular. Bisher konnte die Betreuung nur von Eltern in Anspruch genommen werden, die im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Kai Seiferth, 1. Stellvertretender Landrat erläutert dies: „Die Lockerung ist möglich, da die Bürger die bisherigen Einschränkungen berücksichtigt haben und so eine Eindämmung des Corona-Virus erfolgte. Um weiterhin so wenigen Kontakten wie möglich ausgesetzt zu sein, gilt der Appell an die Eltern, dass sie ihre Kinder während der Schutzphase trotzdem möglichst zuhause betreuen.“ Die Schutzphase gilt entsprechend der Landesverordnung bis zum 14. Februar.

Über das weitere landesweite Vorgehen wird die Landesregierung informieren.


Kommentare sind geschlossen.