Anzeige
Anzeige

Temposünder erhalten Führerscheine zurück

9. Juli 2020

Hunderte Autofahrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in diesen Tagen ihre Fahrerlaubnis zurück. Nachdem der aktuelle Bußgeldkatalog auf Empfehlung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer von den Bundesländern Anfang des Monats außer Kraft gesetzt wurde, waren sie ihnen offenbar zu Unrecht entzogen worden. Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bekommen einem NDR-Bericht zufolge 9 Autofahrer ihre Führerscheine zurück.
Was aus den wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen bereits gezahlten Bußgeldern wird, ist noch unklar. Wer dafür zum Beispiel 40 Euro zahlen musste, statt der im alten Bußgeldkatalog vorgesehenen 20 Euro, müsse noch abwarten. Erst in der nächsten Woche wollen sich die Verkehrsminister aller Bundesländer mit Bundes-Verkehrsminister Scheuer dazu verständigen.


Kommentare sind geschlossen.