Anzeige
Anzeige

Unternehmen spendet Geld für „Sorgenfresser“

16. April 2014

Überraschung für die Chefärztin der Warener Kinderklinik, Dr. Kathrin Kintzel: Sie hat heute eine Spende in Höhe von 300 Euro von der K&K Industriebau und Personalbetreuungs GmbH erhalten.

Niederlassungsleiterin Aline Korceba und Mitarbeiter Alexander Hecht übergaben das Geld am Vormittag an die Chefärztin.Das Warener Unternehmen hatte kurzem einen Flohmarkt im Park des Weinbergschlosses organisiert und unter anderem auch Kaffee und Kuchen verkauft. Dabei kamen rund 100 Euro zusammen.

K&K stockte auf, so das Dr. Kathrin Kintzel jetzt 300 Euro ausgeben kann. Sie weiß auch schon wofür: Für das Projekt „Sorgenfresser“. Die Kinder, die stationär aufgenommen werden müssen, erhalten eine Puppe oder eine andere kleine Aufmunterung.

Spende


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*