Anzeige
Anzeige

Waren: Großer Bahnhof für einen umgebauten IC

7. März 2020

Es handelt sich zwar nur um einen gebrauchten, umgebauten Zug, doch viele Müritzer wollten ihn sehen: Der neue IC, der heute in Rostock auf den Namen “Mecklenburgische Ostseeküste” getauft wurde und künftig die Strecke Rostock-Dresden bedient, hat vor einigen Minuten in Waren Halt gemacht und wurde von vielen Neugierigen empfangen.
Bei den rund drei Jahre alten Doppelstockzügen handelt es sich um Fernzüge des Schweizer Herstellers Stadler mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Bisher fuhren sie bei der österreichischen Westbahn.
Ab morgen fahren diese Züge 18x täglich durch – bzw. mit Halt in – Waren.
Foto: André Klevenow


Eine Antwort zu “Waren: Großer Bahnhof für einen umgebauten IC”

  1. Schulz sagt:

    Für die Stadt Waren eine weitere Bereicherung , da wir ja jetzt ein neuen Bahnhof mit neuen Bahnsteig haben.
    Einstieg / Ausstieg ist jetzt nach dem Umbau des Bahnsteigs kein Problem mehr!!
    So voll hat man den Bahnsteig sonst noch nie gesehen wie heute..