Anzeige
Anzeige

Wind knickt Äste ab und drückt Auto in den Graben

14. April 2014

Der zum Teil recht böige Wind hat heute Nachmittag in der Müritz-Region sogar für eine Straßensperrung gesorgt. Wie die Polizei Röbel mitteilte, sind auf der B 198 zahlreiche dicke Äste von Bäumen gelandet, vor allem im Bereich zwischen Vipperow und Bad Stuer. Um die Gefahrenquellen zu beseitigen, musste die Straße kurzzeitig dicht gemacht werden.
Wahrscheinlich auch eine starke Windböe ist einem Autofahrer auf der B 108 zwischen Waren und Vielist zum Verhängnis geworden. Er war mit seinem Wagen mit Anhänger unterwegs, als ihn starker Seitenwind in den Graben drückte. Schaden: 1100 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*