Anzeige
Anzeige

Mecklenburgische Seenplatte jetzt mit höchster Inzidenz

20. April 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist deutlich gestiegen und jetzt der höchste in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Er wird mit heute mit 189,1  (gestern 179,4) angegeben. Was der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bereits in der vergangenen Woche wegen der hohen Inzidenz bereits festgelegt hatte, gilt seit gestern mit dem Inkrafttreten der Corona-Landesverordnung teilweise im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern. Das betrifft die Anzahl der Personen bei privaten Zusammenkünften und die Schließung diverser Einrichtungen. Diese Regelungen gelten nun landesweit einheitlich. Die Ausgangsbeschränkungen und das Einreiseverbot in den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bleiben jedoch bestehen. Die heute bekanntgemachte 48. Allgemeinverfügung enthält nur eine Klarstellung. Es werden inhaltlich keine neuen Regelungen getroffen.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist gesunken und liegt heute bei 138 (gestern 142,1). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 487 Neuinfektionen.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 36 946 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 945 Todesfälle – zwölf mehr als gestern.

Landesweit müssen derzeit 287 Menschen in Kliniken behandelt werden, 76 von ihnen auf Intensivstationen.


18 Antworten zu “Mecklenburgische Seenplatte jetzt mit höchster Inzidenz”

  1. Stricker sagt:

    Wie kann das schon wieder sein. Das es so viele Erkrankungen gibt. Was machen denn die Leute. Wird in der Mecklenburgischen Seenplatte garnicht geimpft oder was? Das kann doch nicht sein.

  2. Du sagt:

    Kann mir mal bitte einer erklären, wie diese Zahlen entstehen. Wir sind doch schon im lockdown des lockdowns. Werden jetzt auch noch positiven Schnell und Selbsttest mitgezählt, ohne den PCR test abzuwarten. Ich verstehe es nicht mehr.

  3. Stefan sagt:

    Fragen Sie sich nicht was die Leute tun, sondern fragen Sie sich was sie nicht tun.
    Wenn ich so manchen Kommentar hier lese fällt das Wundern aus.
    Ist doch irgendwie schizophren, dass gerade diejenigen die alles als „unverhältnismäßig“ beschreien die Dauer der Maßnahmen durch ihre mangelnde Selbstbeherrschung permanent verlängern…

  4. Du sagt:

    Ich verstehe es nicht mehr. Bitte erklärt mir mal wo die Zahlen herkommen. Wir sind im lockdown des lockdown. Werden jetzt auch schon positive Selbsttest und Schnelltest mitgezählt, ohne den PCR test abzuwarten.

  5. SchniPoPi sagt:

    Hallo zusammen,
    Für mich gibt es nur eine Schlussfolgerung. Mehr Tests mehr positive. Man hat vor der massiven Testerei von einer hohen Dunkelziffer gesprochen. Nun lassen sich deutlich mehr Leute testen auch wenn sie keine Symptome haben oder Einkaufen, zur Schule oder sonst was wollen. Dadurch steigt die Zahl !!!

  6. kreuz7herz8 sagt:

    Jetzt fängt die Heuschnupfenzeit an. Das wird alles mitgezählt. Die Mensch gewordene Coronawarn App
    Karl Lauterbach holt bald zum Rundumschlag aus.

  7. Bee sagt:

    Richtig Stefan. Die, die am lautesten protestieren und jammern, sind oft die, die sich nicht beherrschen können die Maßnahmen ein zu halten.
    Aber welch wunder – die Fallzahlen steigen weiter, ironie ..

  8. Bille sagt:

    Es wird mehr getestet,also mehr festgestellt….die Dunkelziffer war vorher sicher auch da….jetzt kommt sie zum Vorschein.
    Und das die Schnelltests ungenau sind,wird sogar vom RKI nicht ausgeschlossen…
    Außerdem heißt es auch nicht das impfen vor Corona schützt. Bekommen und weitergeben kann man es trotzdem !

  9. Micha sagt:

    Ist doch ganz einfach, wenn mehr Schnelltest gemacht werden weil man sie in bestimmten Situationen brauch sind auch mehr positive . Die wiederum zum PCR Test geschickt werden und wahrscheinlich ganz ohne Symptome wirklich positiv sind oder auch nicht . Wer mehr testet wird auch mehr positive haben ,die aber fast Symptomlos sind und eine laufende Nase nie als Corona deuten würden . Es bleibt so wie es ist Ältere und Chronisch kranke brauchen Schutz weil die Verläufe sich oft tragischer entwickeln . Jüngere kommen zu 99,9 Prozent besser klar . In vielen Fällen sind die Schnelltest absoluter Schwachsinn die zusätzliche Kosten verursachen. Man kann den Leuten nicht alles verbieten das wird nichts von Verboten kann niemand existieren die Leute brauchen wieder Luft zum atmen.

  10. micha sagt:

    Es werde keine Positiven Schnelltest mitgezählt, jeder Positiv Schnelltest MUSS durch einen PCR Test validiert werden.
    Erst wenn der auch Positiv ist – geht’s in die Statistik.
    Damit spielt die Ungenauigkeit der Schnelltest keine Rolle für die Statistik.
    Es findet damit lediglich eine Vorselektion statt, um Ressourcen in den Labors optimaler zu nutzen.

    Die Zahlen steigen weil die Regeln massenhaft nicht mehr eingehalten werden, die Mobilität und das Reisen nicht wirklich eingeschränkt wird, und der Virus dadurch eben immer weiter in der Fläche verteilt wird.

    Schaut euch doch einfach um, sah das nach effektiven Lockdown aus? (vor dem Lockdown im Lockdown am Montag)

    Der Lockdown im Lockdown seit Montag, wird erst in 8-10 Tage einen Effekt in den Zahlen haben, ob dies reicht werden wir dann sehen.

  11. Ich sagt:

    Schaut Euch doch mal in der Innenstadt von Waren um. Da besteht Maskenpflicht. Es trägt nur keiner Maske. Und die die keine Maske tragen regen sich hier auf warum die Zahlen steigen. Erstmal an die eigene Nase fassen.

  12. Peter sagt:

    Dieser Lockdaun ist nicht zu spüren.
    Ist doch alles beim alten.
    Touristen sind da ,alle scheinen Systehmrelevant zu sein darum sind viele Kinder in Betreuung usw.

  13. Netti sagt:

    Hallo, also mal ganz ehrlich #ich: An der freien Luft draußen, ob es in der leeren Innenstadt ist oder sonst wo, mit Maske zu laufen ist doch mehr als dämlich u. zudem auch nicht ganz frei von Gesundheitsschäden. Es gibt nichts besseres als frische Luft!
    Hier muss definitiv nochmal von Frau Schwesig & co. nachgebessert werden in den „Verordnungen“.

    Und an alle Moralerposteln hier: JEDER von uns hat mit Sicherheit schon das eine oder andere mal sich nicht zu 💯 % an die Regeln/Beschlüsse zur Pandemiebekämpfung gehalten! Das kann mir hier keiner erzählen.

  14. Stefan sagt:

    “Jetzt fängt die Heuschnupfenzeit an. Das wird alles mitgezählt.”

    Wo kommt nur dieses verblüffende Wissen her?
    Gemessen an der Masse derer mit entsprechender Allergie sollten die Zahlen ja nahezu epochale Ausmaße annehmen…
    Merken Sie selbst, oder?

    Und micha hat Recht – es wird nur positiv gemeldet was auch eindeutig und mittels PCR-Test, bestätigt wurde.

    Ich werde es nicht müde zu erwähnen:
    Infiziert aber frei von Symptomen ist kein Freifahrschein – würde jeder bei HIV unterschreiben!

  15. Kai Kippe sagt:

    Wer keine Ahnung hat von der Berechnung der Inzidienz, sollte eventuell mal vorher googeln und den Verstand einsetzen aber wahrscheinlich setzt er bei einigen Menschen eher aus.
    Die Neuinfektionen der letzten 7 Tage
    Die Einwohnerzahl
    Beide Werte erhalten Sie in der Regel auf der Homepage der Land- bzw. Stadtkreisverwaltung oder der Landesregierung.Und so berechnen Sie den 7-Tages-Wert Addieren Sie zunächst die Neuinfektionen der letzten 7 Tage und teilen Sie die Summe dann durch die Einwohnerzahl Ihres Landkreises oder Bundeslandes. Anschließend multiplizieren Sie das Ergebnis mit 100.000.(Neuinfektionen / Einwohnerzahl) x 100.000 = 7-Tage-Inzidenz. Ich hoffe, das dies verständlich ist.

  16. Bille sagt:

    Wenn man so manche Kommentare liest, kann einem die Hutschnur platzen….
    In der Warener Innenstadt ist es so leer und von Touristenkeine Spur…… da braucht es draußen wo genügend Abstand vorhanden ist keine Maske…..
    Aber mit der Aussage bin ich sicherlich für einige von den Kommentatoren hier ,ein rotes Tuch….
    Ich trage bei uns auf der Arbeit täglich 9 bis 10 Stunden am Stück ! eine Maske und das seit über einem Jahr !!! da werde ich wohl an der frischen Luft dort wo es möglich ist nochmal durchatmen dürfen,ohne das irgendwelche
    Pseudo – Mediziner hier ihren Senf dazugeben…..und die Leute als unvernünftig bezeichnen …

  17. Uwe G. sagt:

    Genau. Und deshalb ist heute landesweit bei 122 neuen Fällen weniger als vor einer Woche die Inzidenz auch gestiegen.
    Ganz so einfach scheint es dann also doch nicht zu sein.

    Man kann es natürlich auch anders bewerten. Auch im Monat 14 der Pandemie sind unsere Behörden unverändert nicht in der Lage zeitnahe und tagesaktuell verbindliche und richtige Zahlen zu liefern. Aber aufgrund dieser Daten werden weitreichende Einschränkungen vorgenommen. Finde den Fehler.

  18. Petzibär sagt:

    Oder noch einfacher : in einem Dorf /Städtchen mit 1000 (eintausend) Einwohnern ist in 7 Tagen EIN Bewohner positiv getestet worden – gern auch ohne Symptome – macht eine Inzidenz von 100!!! und rechtfertigt das komplette runterfahren des Ortes inklusive Ausgangssperren., Besuchsverbote, Kitaschliessungen etc. Herzlichen Glückwunsch. Wozu Grundrechte?
    Bundestagsdebatte gestern zum sog. Infektionsschutzgesetz :alle Parteien dafür bis auf AFD, FDP und Linke, aus unterschiedlichen Gründen. AFD und FDP prüfen Verfassungsklage. Also nicht wundern, wenn man Freiheit gerne opfert um vermeintlich Sicherheit zu gewinnen.
    Dann wird man letztendlich beides verlieren.
    Das lehrt die Geschichte.