Anzeige
Anzeige

Inzidenz der Mecklenburgischen Seenplatte korrigiert

4. Mai 2021

Nachdem der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gestern einen Riesen-Satz nach unten gemacht hat, sieht es heute schon wieder anders aus. Es gab nämlich einen meldetechnischen Fehler, der mit der heutigen Veröffentlichung aber wieder korrigiert ist. Der aktuelle Inzidenzwert an der Seenplatte wird mit 120,5 angegeben, Der Landkreis meldet heute keinen neuen Todesfall und 75 Neuinfektionen. Insgesamt registriert das Gesundheitsamt unseres Kreises derzeit eine leicht abnehmende Tendenz bei den Neuinfektionen.

Die höchste Inzidenz in Mecklenburg-Vorpommern hat nach wie vor der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit jetzt 153,0. Das sind fast 55 Punkte weniger als gestern, so dass davon ausgegangen werden muss, dass auch hier ein Fehler vorliegt.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist gesunken und liegt heute bei  105,7 (gestern 114,5 ). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 381 Neuinfektionen.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 41 067 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 1011 Todesfälle – zwei mehr als gestern.

Landesweit müssen derzeit 309 Menschen in Kliniken behandelt werden, 86 von ihnen auf Intensivstationen.


4 Antworten zu “Inzidenz der Mecklenburgischen Seenplatte korrigiert”

  1. Uwe G. sagt:

    Fröhliches Inzidenz würfeln oder auspendeln.

    Und es ist ja kein Einzelfall, für die landesweite Infektionszahl am letzten Dienstag (27.04.) gibt es in den einzelnen Tagesmeldungen mittlerweile 6 verschieden Zahlen zwischen 558 und 585.
    Und aufgrund dieser “soliden” Datenbasis wird über Schliessungen oder Öffnungen entschieden.

  2. Kranichtanz sagt:

    Wer‘s glaubt…

  3. Marga Beier sagt:

    Ja so werden die Menschen getäuscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*