Anzeige
Anzeige

Schärfere Corona-Maßnahmen in MV – “2-G-Plus und an der Seenplatte wieder Kontaktbeschränkungen

23. November 2021

Verschärfte Corona-Maßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern, und im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte werden sie wahrscheinlich in dieser Woche noch härter: Die Landesregierung hat heute neue Maßnahmen beschlossen, die am Donnerstag in Kraft treten. das haben Simone Oldenburg als stellvertretende Ministerpräsidentin und Sozialministerin Stefanie Drese heute Abend auf einer Pressekonferenz verkündet. Da das Land aktuell eine Hospitalisierungsinzidenz von mehr als sechs hat, wird es in der Corona-Warnampel als orange eingestuft. Für diese Warnstufe sind die Regeln ab sofort verschärft – und zwar landesweit, unabhängig davon, ob ein einzelner Kreis oder eine Stadt eine geringere Warnstufe aufweist. Wenn ein Landkreis eine höhere Warnstufe hat, werden die Einschränkungen weiter verschärft. Und der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist seit zwei Tagen “rot”.

Die neue Corona-Warnampel sieht vor, dass von Donnerstag an in ganz Mecklenburg-Vorpommern die sogenannte “2G-Plus-Regel” in Innenbereichen gilt. Das bedeutet: Nur Geimpfte und Genesene mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test haben Zutritt zu Restaurants, Messen, Theatern, Kinos, Schwimmhallen, Fitnessstudios, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Die 2G-Plus-Regel gilt auch für den Besuch von Sportveranstaltungen, zum Beispiel im Fußballstadion. Ausnahmen gibt es für den Friseurbesuch und für medizinisch notwendige Behandlungen. Auch Kinder unter sieben Jahren sind von der Regel ausgenommen. Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren sowie für Jugendliche bis 17 Jahre und für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, gilt in Innenbereichen „nur“ die Testpflicht. Clubs und Diskotheken müssen komplett schließen. Für Veranstaltungen wurde eine Kapazitätsgrenze von 50 Prozent festlegt. Auf Weihnachtsmärkten haben nur Geimpfte und Genesene Zutritt.

Erreicht ein Landkreis die Stufe rot, so wie bereits die Mecklenburgische Seenplatte, treten dort außerdem von Donnerstag an Kontaktbeschränkungen in Kraft. Dann dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus bis zu zwei Haushalten drinnen treffen – Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht mitgerechnet. In Teilen des Einzelhandels tritt außerdem die 2G-Regel in Kraft. Ausgenommen sind Läden des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Apotheken, Drogerien und Baumärkte.

Auf Weihnachtsmärkten gilt die 2G-Plus-Regel – Geimpfte und Genesene brauchen also zusätzlich einen negativen Corona-Test. Für Veranstaltungen gelten ebenfalls die 2G-Plus-Regel und eine Auslastungsgrenze von 30 Prozent.

Die neue Landesverordnung wird auch eine Passage enthalten, nach der bei dauerhafter Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems (mindestens 7 Tage Ampelstufe „rot“) auch Schließungen möglich sind. Dies gilt insbesondere für Innenbereiche. Möglich wäre eine Schließung des Kultur- und Freizeitbereichs, der Gastronomie sowie die Absage von Veranstaltungen. Der Profisport würde dann wieder ohne Zuschauer stattfinden.


18 Antworten zu “Schärfere Corona-Maßnahmen in MV – “2-G-Plus und an der Seenplatte wieder Kontaktbeschränkungen”

  1. Petra sagt:

    …und täglich grüßt das Murmeltier…alles wie gehabt, sehr traurig daß auch in der dritten Welle die Zerstörung weiterer Existenzen droht als Lösung. Testpflicht für alle und überall kann nur helfen. Solange geimpfte den Virus munter unter sich verteilen können, wird sich nichts ändern, denn sie treffen danach auch wieder auf andere, auch ungeimpfte Menschen und Gruppen wie Schule, Kiga usw.

  2. oscar sagt:

    Wohl ein bißchen am eigentlichen Thema vorbei. Der Landkreis ist rot,weil die Hospitalisierungsrate so hoch ist. Und wer hat die Intensivstationen in den letzten Tagen und Wochen übermäßig gefüllt? Ungeimpfte Mitbürger, die nichts verstanden haben.

  3. Manuel sagt:

    Kann ich nur zustimmen. Die Ungeimpften sind unser größtes Problem.
    Lasst euch bitte impfen!

  4. Grit Weingart sagt:

    @petra : die Regel heisst 2G+, weil sich eben auch die Geimpften zusätzlich testen lassen müssen, um iwo rein zu dürfen… Man hat also sehr wohl dazu gelernt, jedenfalls auf der einen Seite!

  5. Kerstin sagt:

    Das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben. Die Welt wird von Egoisten und Ignoranten regiert.

  6. H. P34 sagt:

    Schlaue Menschen suchen nach einer Lösung und Dumme Menschen nach einen Schuldigen.
    Im Dritten Reich hatte man auch die Schuldigen für alles gefunden und man hatte das ganze Volk gegen diese Menschen aufgehetzt.
    Die Leute sollten sich was schämen die da mitmachen und den Ungeimften für die Politisch gesteuerten Maßnahmen verantwortlich machen.

  7. MH sagt:

    Es liegen nicht nur Ungeimpfte im Krankenhaus,auch geimpfte, sind darunter,schön den schwarzen Peter,den Ungeimpften in die Schuhe schieben,ja,das ist einfach,die geimpften,Seuchen doch rum,der Ungeimpfte,kommt doch nirgends wo rein!Die Zahlen sind höher, wie letztes Jahr, um diese Zeit,und da, hatten wir noch keine Impfung!Impfdurchbrüche,werden immer mehr,schönen Schutz,habt ihr,da Teste ich mich lieber, jeden Tag,halte die Regeln ein,so fahre ich bestimmt besser, als Ungeimpfter,kann ja sowieso nirgendwo hin,außer zur Arbeit,das darf,ich ja noch,da tritt die 2G-Regel,außer Kraft, weil dort kein Virus aktiv ist!:(

  8. Frank sagt:

    Wenn man sich die Kommentare hier durchliest würde ich sagen, hat die Regierung doch alles richtig gemacht. Spaltung auf ganzer Ebene.

    Schade dass sich Leute hier eine Meinung bilden die nicht wie ich auf einer Intensivstation arbeiten, denn dann wüssten sie, dass eben diese Intensivstation ununterbrochen “übermäßig gefüllt”sind und dass die Covid Patienten so gut wie keinen Anteil daran haben. Es gibt tatsächlich auch andere Erkrankung die wesentlich gefährlicher sind !
    Leider hat das niemanden vor der “Pandemie” interessiert, erst jetzt wo plötzlich jeder Otto-Normal-Bürger medizinisches Halbwissen über Impfstoffe verbreitet und andere Menschen mit einer anderen Meinung diskreditiert.

    Denkt einfach dran die Impfung schützt niemand anderen als einen selbst.

  9. Micha sagt:

    Es ist so wie es bleibt ,dass war doch klar . Wenn wir jetzt alle geimpfte die positiv getestet werden mit in die Inzidenz rechnen dann geht der Wert natürlich noch höher. Passt doch ! Es darf nicht passieren das unsere Gesellschaft gespalten wird durch geimpft oder ungeimpft . Ja wir haben schwere Verläufe was nicht schön ist !! Aber sind es einzelne Fälle geimpft, ungeimpft alter Vorerkrankungen und und ? ZDF und ARD malen ja nur schwarz . Eins ist doch klar das unser Gesundheitssystem von der Politik kaputt gemacht wurde nur da gibt es keine Inzidenz für . Und im Moment bluten alle für das was läuft und für das versagen von der Politik die mit Posten verteilen zu tun hat . Wer hat die nur gewählt????

  10. B sagt:

    Danke Frank, das du es mal auf den Punkt bringst. Ich selber arbeite auch im Krankenhaus und kann bestätigen, das sowohl Geimpfte und Ungeimpfte die Krankenhäuser füllen. Leider redet niemand davon, das selbst ein Geimpfter ( egal ob einfach oder doppelt) gar keinen Schutz haben kann und sein Antikörperstatus viel zu niedrig sein kann und somit dem Virus auch Schutzlos ausgeliefert ist. Anstatt alle nur auf das Virus zu testen, sollte man auch mal den dazugehörigen Antikörperstatus testen und nicht alle wild mit der 3. Impfung zu versorgen und um Genesene herauszufiltern, die eine Corona-Erkrankung eventuell ohne Symptome durchgemacht haben und somit ebenfalls geschützt sind, wie ein Geimpfter.

    PS: Ich bin Ungeimpft und arbeite im Krankenhaus und seit Beginn der Corona Pandemie nicht einmal unter Quarantäne oder Ähnliches. Habe täglich mit Positiven Patienten Kontakt.

  11. Stefan sagt:

    B – als was arbeiten Sie im Krankenhaus bzw. wie gestaltet sich der Kontakt?

    Ich bezweifle, dass Ihre Aussage komplett der Wahrheit entspricht.

    Was die Antikörper betrifft haben Sie allerdings recht – das wäre wesentlich nutzbringender.

  12. Dubbe, Ilona sagt:

    Die Liste derjenigen, die Verantwortung für die jetzige Situation tragen, ist lang, angefangen bei Politikern, die nicht auf die Wissenschaft gehört haben und auf Stimmenfang ausgerichtet waren, über die Medien, die sich vor allem für Negativ – Meldungen interessierten und Halbwahrheiten sowie auch fehlerhafte Meinungen sehr lange wiederholen, über Menschen, die von Anfang an dieser Pandemie skeptisch gegenüber standen. Sie alle, leider auch Ärzte im Ruhestand und andere so genannte Experten haben die Bevölkerung unwahrscheinlich verunsichert. Für einen Laien ist es fast unmöglich, zu durchschauen, worauf es wirklich ankommt. Und so kenne (bin selbst Ärztin und geimpft) viele Personen, die sich auch jetzt wegen dieser Verunsicherung und der jetzigen Schuldzuweisung nicht impfen lassen. Aber, ganz ehrlich, haben alle Anteil. Wer hat denn in der Zeit, als es noch nicht so schlimm war, trotzdem auf die Regeln geachtet, war auch als Geimpfter vorsichtig und hat darauf geachtet, nicht zu viele Kontakte zuzulassen? Das alles wurde von der Wissenschaft empfohlen. Allerdings von den Medien nicht kommuniziert, natürlich auch nicht von der Politik.. Denken wir doch daran, wenn ich mit einem Finger auf einen anderen zeige, zeigen vier auf mich zurück. Halten wir doch jetzt lieber zusammen und tun jeder das, was er tun kann. Und natürlich ist die Impfung wichtig, sie kann mich und andere beschützen.

  13. gerdi sagt:

    das gerede über geimpft oder nicht geimpft kann ich nicht mehr hören.warum treibt die politik nicht mit hochdruck
    die zulassung des schon vorhandenen “totimpfstoffs”voran??esgibt doch viele ungeimpfte menschen,die zu diesem
    impfstoff mehr vertrauen haben,weil sich diese art des impfstoffes schon über jahrzehnte bewährt hat.
    dann würde ich mich auch impfen lassen,wie viele anderen auch!!die jetzigen impfstoffe kamen ja auch schnell
    über eine notzulassung !!

    11

  14. Lars sagt:

    Ich habe als Geimpfter mehr Angst vor der Spaltung und den Folgen der Impfung! Ich könnte ja auch ein Gesunden Ungeimpften anstecken,,, warum werden keine Antikörper Test anerkannt???? I

  15. Leonie sagt:

    Divide et impera (teile und herrsche).
    … Haben die Römer schon angewandt.

    Last euch nicht spalten, haltet zusammen.
    Geimpft oder ungeimpft , ist doch scheiß egal.

    Tschüß Freunde

  16. Rüdiger sagt:

    Weil Antikörptertests viel komplizierter sind als der Schnelltest.
    Und Nein, liebe hier schreibende Ärzte und Krankenhauspersonal.
    Nur weil bei euch die Lage nicht so dramatisch ist, könnt ihr die Gesamtlage in Deutschland nicht einschätzen.
    Ähnlich zu der Frage welche Test die bessere Art zu testen ist.
    Da spielen mehr Faktoren als die Zuverlässigkeit eine Rolle.
    Der Corona-Schnelltest bestucht ja gerade aus der Kombination seiner Einfachheit (kann jeder Depp anwenden), der Genauigkeit (genau genug für diesen Zweck also für alle, aber zu ungenau für den Einzelfall), die Verfügbarkeit und die Schnelligkeit (einige Antikörpertests benötigen eine Laboruntersuchung).

    Diesen Sachverhalt haben aber Experten (viele und sehr gute und aus unterschiedlichsten Bereichen) in den Behörden und Instituten (z.B. RKI) in ihre Überlegungen einfließen lassen und jetzt kommt jeder Arzt aus einem Krankenhaus und weiß es besser als diese Fachleute.
    Ne Sorry, aber ihr habt wohl im Studium nicht aufgepasst oder ihr seid überhaupt keine Ärzte.
    Wissenschaftlich lassen sich eure Ausführungen nämlich überhaupt nicht belegen.

  17. Netti sagt:

    Danke Rüdiger👏👍. Genauso sehe ich das auch! Im Übrigen sieht jeder nur das, was er sehen will u. natürlich nur immer schön das, was in sein jeweils zurecht gerücktes Bild passt.
    Wie oft wurde schon geschrieben, berichtet… das von Geimpften NUR eine geringere Virenlast übertragen werden kann! Wie oft schon??? Wir reden hier über 0,3% Impfdurchbrüche 0,3%! Beipackzettel diverser oft gebräuchlicher Medikamente/Schmerzmittel -> um ein Vielfaches höhere Nebenwirkungen, als die Impfung… Achja u. dann noch die Sensationsmeldungen: Geimpfte liegen auf den Intensivstationen: u. jeder Ungeimpfte hier weiß ganz genau als Experte bzw. offensichtlich behandelnder Facharzt, das dieser Patient kerngesund vorher war u. nur wegen einem schweren Coronaverlauf jetzt auf ITS liegt!!! Mir scheint Facharztmangel haben wir im Müritzkreis nicht zu beklagen! Ich muss jetzt aufhören… Diese Fakten werden ey absolut u. penetrant ignoriert von den Impfgegnern-Verweigerern.
    Leider trägt die Verbreitung von Lügen u. Halbwahrheiten nicht zur schnellen Beendigung der Pandemie bei u. schürt die Spaltung der Gesellschaft. Wir können uns darauf einstellen, dass es in einer Endlosschleife ewig so weitergeht. Leider:-( armes Deutschland 🇩🇪

    Schlusswort(e):
    Jeder muss doch mit seiner Entscheidung absolut im Reinen sein, deshalb verstehe ich hier alle „Rechtfertigungsversuche“ der Ungeimpften überhaupt nicht. Na… vielleicht doch Zweifel?

    Ich genieße den vollen Impfschutz, werde in den nächsten Tagen boostern u. fühle mich richtig, richtig gut geschützt neben den AHA-Regeln. Das ist mein (auch solidarischer) Beitrag zur Bekämpfung/Eindämmung der C-Pandemie.

    Bleibt schön gesund!

  18. RMK sagt:

    In meinem CovPass ist plötzlich meine 3. Corona Impfung verschwunden . Was soll das ? Es Kotzt ein an .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*