Anzeige

Bekannter Hamburger Physiotherapeut behandelt jetzt auch an der Müritz

10. November 2020

Leute wie Dieter Bohlen und Max Giesinger lagen schon auf seiner Pritsche, vor allem aber Fußballer. Etliche Profis schwören seit Jahrzehnten auf die Hände von Jörn Schimkat. Der Physiotherapeut hat viele Jahre lang die Spieler des Hamburger SV – Bundesliga wie Amateurteams – betreut und wieder fit gemacht und ist auch heute noch zur Stelle, wenn die HSV-Traditionsmannschaft ihn braucht. Seit kurzem können sich auch Müritzer von Jörn Schimkat behandeln lassen – ohne den Weg nach Hamburg auf sich zu nehmen. Im Weinbergschloss in Waren bietet der 63-Jährige zweimal im Monat seine Dienste an. Werbung hat er dafür bislang noch nicht gemacht, aber alleine durch die Mund-zu-Mund-Propaganda in seinem Müritzer Freundeskreis hat der sympathische Hamburger schon einen gut gefüllten Terminkalender.

Seine Freunde waren es auch, die Jörn Schimkat nach Waren geholt haben. “Ich kenne die Gegend hier schon sehr lange, bin hier durch ein Trainingslager des HSV her gekommen. Schnell habe ich Freunde und Bekannte gefunden und verbringe seit vielen, vielen Jahren meinen Urlaub und freie Tage hier. Irgendwann haben mich meine Freunde dann gefragt, ob ich mir nicht vorstellen könnte, hier an der Müritz meine Therapien anzubieten”, sagt der Physiotherapeut, dem man bei seinen Erzählungen aus seinem bisherigen Leben stundenlang zuhören könnte.

Jörn Schimkat ließ sich den Vorschlag durch den Kopf gehen und packte es an. Im Weinbergschloss fand er ideale Voraussetzungen für seine “Außenstellen-Praxis”, in der er jeden ersten Montag und jeden letzten Montag im Monat behandelt.

Wer nach einer Operation schnell wieder mobil werden oder präventiv etwas für seine Gesundheit tun möchte,  ist bei dem Hamburger richtig. Denn letztendlich haben alle Patienten, Gesundheitssportler, Breitensportler, Profi- oder Leistungssportler, das gleiche Ziel: Spaß an Bewegung – Bewegung ohne Beschwerden.

Neben der klassischen Physiotherapie bietet Jörn Schimkat auch innovative Behandlungskonzepte an, die dazu beitragen, der Entstehung von Krankheiten vorzubeugen und die individuelle Fitness zu entwickeln.

Zu seinen Leistungen zählen unter anderem die Behandlung von Rückenproblemen, Sportverletzungen, Kopfschmerz im Zusammenhang mit Migräne, Kieferbeschwerden / CMD (craniomandibuläre Dysfunktion) sowie Sporttherapien.
“Rund 90 Prozent der Menschen weltweit haben Rückenschmerzen, die meisten lassen sich ohne Operationen durch Physiotherapie gut in den Griff bekommen. Dabei ist es meiner Meinung nach aber auch wichtig, den Menschen ganzheitlich zu betrachten”, so Schimkat, der gerne auch über den Tellerrand schaut. Ein Steckenpferd von ihm ist die Physioenergetik – ein ganzheitliches System zur Diagnostik und Therapie.  Als Testinstrument dient der Armlängenreflex nach Raphael van Assche, eine sehr sanfte kinesiologische Messmethode.

Zu erreichen ist Jörn Schimkat telefonisch unter 0178 796 56 27, per Mail unter joern@schimkat-hh.de oder unter seiner Hamburger Nummer 040 796 56 27.

Web: schimkat-hh.de


3 Antworten zu “Bekannter Hamburger Physiotherapeut behandelt jetzt auch an der Müritz”

  1. Leonhardt sagt:

    Tolles Angebot. Aber was ist “Mund-zu-Mund-Propaganda”? Wie läuft die ab? Ist Mundpropaganda nicht treffender?

  2. Frank Leonhardt sagt:

    Die Rechtschreibung habe ich nicht beanstandet. Aber nicht jedes Stichwort, das Aufnahme in den Duden findet, ist in seiner Anwendung wirklich sinnvoll, auch wenn es laut Duden korrekt geschrieben ist. In diesem Fall verweist der Duden auf den Begriff “Mundpropaganda” und erklärt dort die Bedeutung.