Anzeige
Anzeige

Teurer Ausflug ohne Führerschein: Mann überschätzt sich

2. August 2020

Das war ein teurer Ausflug – und dann noch ohne Führerschein und mit gar nicht zugelassenem Fahrzeug. Ein Harley Davidson-Fahrer hat in Vorpommern seine Maschine illegal benutzt – nun ist sie fast schrottreif. Der 57-jährige aus der Region Wolgast fuhr am Freitagabend durch Wolgast. An einer Einmündung wollte der Biker nach links abbiegen, unterschätzte aber den Abstand zu einem Traktor, der herannahte.

Der 40-jährige Traktorfahrer war mit zwei Anhängern unterwegs. Beim Ausweichen schaukelte sich der Traktor mit Hängern stark auf und kippte um – so konnte die Harley Davidson mit dem Fahrer wohl auch nicht mehr ausweichen und fuhr dagegen. Die Polizei schätzte die Folgen als “erheblichen Sachschaden” ein, ungefähr 108 000 Euro.

Der Traktorist kam verletzt in das Uniklinikum Greifswald, der Kradfahrer stand unter Schock, sei aber körperlich unversehrt geblieben. Der Traktor konnte wieder aufgerichtet werden. Feuerwehrleute mussten Betriebsstoffe von der Landesstraße 262 bergen, die vorübergehend gesperrt war. Den Kradfahrer, der sich anscheinend deutlich überschätzte, erwartet ein Strafverfahren.


Kommentare sind geschlossen.