Anzeige

Jabels Pastor sagt ebenfalls alle Gottesdienste ab

23. Dezember 2020

Auch die Kirchgemeinde Jabel hat sich jetzt entschlossen, die Weihnachtsgottesdienste in Jabel, Vollrathsruhe, Sommerstorf, Hohen Wangelin, Kirch Lütgendorf und Vielist abzusagen. Pastor Karsten Schur findet aber tröstende Worte:
“Josef und Maria hatten viel zu tun, in der Stillen Nacht. Sie mussten auf das Kind aufpassen. Eltern geht es genauso. Die Winter sind lang in Mecklenburg auf dem Dorf, Freizeitaktivitäten dünn gesät.
Was machen wir heute?  Für Familien mit Kindern stellt sich diese Frage an jedem Tag ohne Schule oder Kita.
Die Feuerwehr, die Landfrauen, der Karnevalsverein, die Kirche und andere namhafte Vereine organisieren viele Angebote.
2020 ist alles anders. Eine Krankheit verändert die Welt. Mediziner sind weit gekommen. Es gibt einen Impfstoff.
Nun ist besonnenes Handeln erforderlich. Die Menschen sollen gesund bleiben.
Daher sagen wir ab, was nicht lebensnotwendig ist.

Weihnachten hat für die Menschen eine große Bedeutung. Zunächst wollten wir mit Abstandsregeln die Gottesdienste gestalten. Wir folgen einer Empfehlung von Pröpstin Carstensen und feiern keine Gottesdienste, auch nicht draußen.
Auch Veranstaltungen finden nicht statt.
Unsere Kirchengemeinde fährt bis einschließlich 10. Januar 2021 runter.
Das betrifft die Kirchen in Jabel, Vollrathsruhe, Sommerstorf, Hohen Wangelin, Kirch Lütgendorf und Vielist. Dann sehen wir weiter.

2030 können wir sagen: Es war ein stilles Weihnachtsfest.
Anders, aber wir brachten niemanden in Gefahr.

Pastor Karsten Schur


Eine Antwort zu “Jabels Pastor sagt ebenfalls alle Gottesdienste ab”

  1. Anja sagt:

    Danke für deine Worte und Gedanken. Gesegnete Weihnachten!