Anzeige
Anzeige

Nach Aufruf: Röbeler wollen Erlebniskneipe

7. März 2020

Sein Aufruf hat für viel Bewegung und Diskussionen gesorgt: Im Dezember hat der Röbeler Lars Freese aufgerufen, sich mit einzubringen, damit in Röbel mehr los ist und die Leute auf dem Sofa versauern müssen. Eine Erlebniskneipe war seine Idee. Die Resonanz auf seine Zeilen war enorm. Inzwischen gab es ein erstes Treffen, um die Gründung eines Vereins zur Förderung der Errichtung einer Erlebniskneipe vorzubereiten.

Lars Freese dazu: “Das Treffen fand in einem Konferenzraum in der Bollewicker Scheune statt, der uns freundlicherweise von Frau Styskal, Bürgermeisterin der Gemeinde Bollewick, zur Verfügung gestellt wurde.

Nach einer Vorstellungsrunde entwickelte sich eine konstruktive Diskussion. Es galt herauszufinden, wer welche Vorstellungen und Ideen bezüglich diesen Projektes hat. Es stellte sich heraus, dass so vielfältig wie die Altersstruktur auch die Interessenlage war. Einzelne Ideen und Konzepte wurden besprochen, und letztendlich ergab sich ein annehmbarer Kompromiss. Dieser Kompromiss bedarf weiterer Detailarbeit.

Unser nächstes Treffen findet in der Synagoge Röbel am 12. März statt. Beginn ist 19 Uhr. Wir freuen uns über weitere Mitstreiter, die in Röbel etwas mitgestalten möchten. Es ist auch nicht nötig, selbst mit Hand anzulegen oder hinterm Tresen zu stehen. Jeder, der daran interessiert ist, Röbel voranzubringen, ist willkommen.  Kontakt unter: erlebniskneipe@gmx.de”


Kommentare sind geschlossen.