Warnung: Die Geflügelpest ist wieder da

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Nachbarbundesland Schleswig-Holstein ist am 16. Oktober der für diesen Herbst erste Fall der Geflügelpest festgestellt worden. Bei einer in Nordfriesland tot aufgefundenen Pfeifente wurde das Virus der Aviären Influenza vom hochanstecken­den Subtyp H5N1 nachgewiesen. Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat das Untersuchungsergebnis inzwischen bestätigt. „Es ist Herbst und damit steigt die Gefahr neuer Einträge der Geflügelpest. Jetzt haben wir in unserem Nachbarbundes­land den ersten Fall, und wir müssen davon ausgehen, dass es in den nächsten Wochen mehr werden. Das zeigen uns Erfahrungen aus den Seuchengeschehen der letzten Jahre. Es besteht Grund zur Sorge, aber kein Anlass zur Panik“, warnt MV-Agrar- und Umweltminister Till Backhaus.

Weiterlesen


Schon mehr als 4000 Ehrenamtskarten in MV ausgegeben

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Gut ein Jahr nach Überreichung der ersten landesweiten Ehrenamtskarte ist in der vergangenen Woche die 4.000 Bonuskarte für besonders ehrenamtlich Engagierte ausgegeben worden. Mit der EhrenamtsKarte MV erhalten Berechtigte Rabatte oder besondere Leistungen bei teilnehmenden Unternehmen, Freizeitstätten, Einrichtungen, Institutionen und Vereinen. Mittlerweile haben bereits 4.073 besonders ehrenamtlich engagierte Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern die EhrenamtsKarte MV erhalten. Zu den Voraussetzungen gehören unter anderem fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr ehrenamtliches Engagement über mindestens drei Jahre. Bei Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren genügt ein Jahr.

Weiterlesen


Dr. Mark Benecke mit „Insekten auf Leichen“ im Bürgersaal

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke kommt wieder an die Müritz, und zwar am 7. November. Ab 19.30 Uhr widmet er sich im Warener Bürgersaal Fällen, in denen Insekten auf Leichen wichtig wurden. Und warum sind die Tiere eigentlich an so vielen Tatorten? Benecke beantwortet auf skurrile Weise spannende Fragen, die den Zuhörer teilweise erschauern lassen. Wieso sind beispielsweise die Fingernägel der aufgedunsenen Männerleiche so lang und welche Madenart kriecht zugleich aus ihrem Mundwinkel? Somit ist nicht der Tod Beneckes Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn die Maden den Mörder entlarven, hat er alles richtig gemacht.

Weiterlesen


Betrunkener Fahrer mit Kind im Auto baut Unfall

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Ein betrunkener Autofahrer, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, hat mit einem achtjährigen Kind im Wagen auf der B 104 zwischen Malchin und Stavenhagen einen Unfall gebaut. Der Mann hatte einem ersten Test zufolge 1,7 Promille Alkohol im Blut.
Laut Polizei ist der 32-Jährige mit seinem Audi auf einen anderen Wagen aufgefahren, als dieser verkehrsbedingt bremsen musste. Der Audi kam anschießend von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und kam auf einem Acker zum Stehen.
Glücklicherweise blieben alle Insassen der beiden beteiligten Autos unverletzt. Gegen den Unfallverursachern wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eröffnet. Darüber hinaus musste er mit zur Blutentnahme.



Schloss Torgelow platzt vor Stolz: Eva aus Waren gewinnt souverän Duell bei „Klein gegen Groß“

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Die 406 war Evas „Magische Zahl“ in der Fernsehshow „Klein gegen Groß“ am Samstagabend zur besten Sendezeit im Ersten. Scheinbar mühelos füllte die Schülerin der sechsten Klasse des Internatsgymnasiums Schloss Torgelow die Felder des Schachbretts und nannte dem Moderator Kai Pflaume die korrekten Zahlen, um die Bedingungen des magischen Quadrats zu erfüllen. Dabei ließ sie viele Fernsehzuschauer sicher ganz ratlos zurück, denn diese Gedächtnisleistung ist schon phänomenal.
Die Summen ihrer eingesetzten Zahlen ergaben sowohl in den acht Zeilen als auch in den Spalten die Zahl 406. Auch die Summe der Diagonalen entsprach der vorher zufällig ausgewählten „Magischen Zahl“. Dem Publikum im Studio war schnell klar, dass das eine besonders starke Leistung war, und es belohnte Eva, die in Waren wohnt, mit einem „Raketen-Applaus“.

Weiterlesen



Waren und Penzlin ohne Punkte, Malchow mit Unentschieden

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Auch im achten Spiel der Verbandsliga MV gab’s für den SV Waren 09 keine Punkte. Die Warener verloren auf heimischem Rasen 2:4 gegen den FSV Bentwisch und stehen mit 0 Punkten und einer Tordifferenz von -28 weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Auch der Penzliner SV verlor sein Heimspiel, und zwar 0:3 gegen den FC Förderkader René Schneider. Die Penzliner rutschen auf Tabellenplatz 9. Der Malchower SV (Foto) spielte gestern beim FC Schönberg und ehrte mit einem Unentschieden zurück in die Inselstadt. Hier ein Bericht vom Spiel:

Weiterlesen


Pilzschau und Pilzberatung im Foyer des Müritzeums

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Bereits im September gab es eine Pilzschwemme, wie Manfred Böttcher, Pilzsachverständiger des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, es bezeichnet. Im Oktober könnte eine zweite Welle kommen, wenn das Wetter mitspielt. Feucht und nicht unter 8 Grad in der Nacht. Das ist optimal für das Pilzwachstum. Dann gehen die Sammler wieder auf Pirsch und es stellen sich die Fragen: Essbar? Giftig? Steht der Pilz gar unter Naturschutz?
Bei einer Pilzschau am kommenden Wochenende, 23./24. Oktober, im Foyer des Müritzeums wird gezeigt, was es im Wald in der Müritz-Region momentan zu finden gibt. Manfred Böttcher steht mit Rat für alle Fragen als Pilzsachverständiger von 11 bis 17 Uhr bereit und freut sich über jeden mitgebrachten Pilz, um ihn zu bestimmen. Seine Bitte: Den Pilz mit Hut, Stumpf und Stiel mitbringen. Der Eintritt zur Pilzschau ist kostenfrei.


Nach Corona: Bundespolizei und polnische Partner üben an Grenze

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Autodiebstahl, E-Bike-Klau oder Pflanzenschutzmittel sowie Steuerungstechnik aus Agrarmaschinen – die Liste von kriminellen Delikten, die die Bundespolizei an der Grenze zu Polen mit Banden aus Osteuropa in Verbindung bringt, ist immer noch sehr lang. In der Corona-Zeit sind diese Delikte zwar zeitweise etwas zurückgegangen, sagte der Leiter der Bundespolizei an der Grenze zu Polen, Jürgen Köhler. Doch das ist vorbei.
Um solche Kriminellen und auch Schleuser besser zu erkennen, sie rechtssicher und verletzungssicher dingfest zu machen, hat die Bundespolizei zusammen mit ihren polnischen Partner jetzt in Pomellen wieder trainiert. Die 18 Teams, die jeweils aus einem deutschen und einem polnischen Beamten bestehen, werden seit 2016 schon eingesetzt, um Kriminelle auch grenzübergreifend  und zweisprachig verfolgen zu können. Mit Erfolg, sagen Köhler und sein polnischer Kollege aus Stettin. Die Tatverdächtigen sind manchmal regelrecht erschrocken, dass jemand dabei ist, der ihre Sprache vielleicht gleich versteht.

Weiterlesen


Erst Freispruch in Waren, jetzt Verurteilung in Neubrandenburg

18. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Landgericht Neubrandenburg hat einen gewalttätigen Mann aus Röbel an der Müritz nach mehr als zwei Jahren zu einem Geständnis bewegen können, das viele nicht mehr erwarteten und das es in sich hat. In der Folge wurde der 44-jährige Mann wegen Körperverletzung gegenüber seiner Frau zu einer Bewährungsstrafe verurteilt – und der Freispruch des Amtsgerichtes Waren von Ende 2020 damit gegenstandslos. Die Staatsanwaltschaft hatte Berufung gegen den Richterspruch aus Waren eingelegt – zu Recht ,wie sich nach zäher Verhandlung zeigte.

Weiterlesen


IT-Fachmann Kiefel siegt mit Sechs-Zentner-Kürbis im Agroneum

17. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Kürbis-Gigant 2021 beim Wettbewerb im Agroneum Alt Schwerin kommt nach drei Siegen in Folge diesmal nicht aus Röbel. Die Familie des 13-jährigen Fiete Stutz hatte an diesem Sonntag sogar zwei noch schwerere Exemplare mit als 2020, als der “Sieger” 250 Kilogramm hatte, doch es wurden diesmal „nur“ Platz 2 und 3. Fietes Kürbis-Riesen lagen mit 263 und 277 Kilogramm Gewicht lange gut im Rennen. „Der Sommer war gut für Kürbisse“, sagte sein Vater Mirko Finster.
Doch beide mussten neidlos anerkennen, dass das letzte, nicht ganz so glatte Exemplar im Wettbewerb noch 30 Kilo schwerer war. Beim „Atlantic Giant“ von Andreas Kiefel aus Reckenzin nahe Karstädt zeigte die Waage sogar 327 Kilogramm an, 20 Kilo wurden aber immer pro Palette abgezogen.

Weiterlesen