Nur nüchtern ans Steuer – Narrensicher durch den Verkehr

15. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die „Fünfte Jahreszeit“ ist auch in der Müritz-Region angebrochen: Bier, Wein und Hochprozentiges gehören für viele Jecken zum Karneval dazu. Doch wer mit Alkohol im Blut an den närrischen Tagen unterwegs ist, sollte das Auto oder Fahrrad stehen lassen und öffentliche Verkehrsmittel oder das Taxi nutzen. Alkohol am Steuer ist prinzipiell tabu. Selbst kleine Mengen können die Fahrtüchtigkeit erheblich einschränken. Laut aktuellem Bußgeldkatalog droht bereits beim ersten Verstoß bei einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille oder mehr ein Fahrverbot von einem Monat, zusätzlich 500 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Weiterlesen


Spezialeinsatzkräfte stürmen Wohnung in Röbel

14. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute Mittag gegen 12:15 Uhr wurden die Polizeibeamten des Polizeireviers Röbel zur Unterstützung der Rettungskräfte in die
Clara-Zetkin-Straße in Röbel gerufen, da sich ein 19-jähriger deutscher Mann in seiner Wohnung verbarrikadiert hat. Er ist mit einem Messer in der Hand in seiner Wohnung auf- und abgegangen und hat die zunächst Familienangehörige und später auch Polizeibeamte bedroht.

Weiterlesen


Zusammenstoß auf der Bundesstraße 192

14. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der B 192 kurz hinter Klink in Richtung Sietow ist heute Nachmittag ein Schaden von rund 8500 Euro entstanden. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Nach Auskunft der Polizei überholte ein 69 Jahre alter Autofahrer zwei vor ihm fahrende Pkw und übersah dabei, dass ein 82 Jahre alter Autofahrer am Anfang der Fahrzeugschlange nach links abbog. Deshalb kam es zum Zusammenstoß beider Wagen.


Großeinsatz der Polizei in Röbel

14. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In Röbel läuft seit einigen Stunden ein Großeinsatz der Polizei: Ein 19 Jahre alter Mann hat sich in einer Wohnung verschanzt und droht, alle anzugreifen, die in die Nähe der Wohnung kommen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei sind in Röbel. Der Bereich ist weiträumig abgesperrt. Der Mann gilt als psychisch auffällig.


Polizei warnt vor “Dachdeckern”, die nach Sturmschäden fragen

14. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 2 Kommentar(e)

Eine besonders schäbige Masche haben sich Betrüger derzeit nach dem Sturmtief “Sabine” ausgedacht. Die Polizei warnt deshalb im Augenblick vor angeblichen Dachdeckern, die klingeln und vorgeben, nach Sturmschäden zu schauen und diese auch gleich – natürlich kostengünstig– zu beheben.
Damit das Ganze auch glaubhaft erscheint, kommen die Täter meist zu zweit und mindestens einer in Berufskleidung. Anlass für die Warnung der Polizei sind Fälle aus Rostock und Wismar, bei denen es sich auch um die gleichen Täter gehandelt haben könnte.

Weiterlesen


Roter Mazda in der letzten Nacht in Waren gestohlen

14. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Zwischen gestern 18:30 Uhr und heute 06:20 Uhr ist von einem Parkplatz in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Waren ein roter Mazda 6 Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen MÜR-LG 78 entwendet worden. Das Fahrzeug ist vier Jahre alt und hat einen Wert von ca. 15.000 Euro. Auf Grund der Spurenlage ist anzunehmen, dass der Pkw erst in den frühen Morgenstunden entwendet wurde. Die Polizei fahndet und bittet auch die Bevölkerung um Aufmerksamkeit. Wer das entwendete Fahrzeug sieht, Angaben zu dem Diebstahl, möglichen Tatverdächtigen oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, richtet diese bitte an die Polizei in Waren unter 03991-176 224 oder jede andere Polizeidienststelle.


Zwei Pkw stoßen auf der Landstraße zusammen

13. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf der Landstraße in der Nähe von Jabel sind heute am frühen Nachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei kam ein Pkw-Fahrer aus Richtung Alt Gaarz und wollte in Richtung Waren abbiegen. Dabei beachtete er eine Autofahrerin, die aus Jabel kam, nicht, so dass es zum Crash kam.
Verletzt wurde zum Glück niemand. Den entstandenen Schaden gibt die Polizei einer ersten Schätzung zufolge mit rund 6000 Euro an.


Waren: Faschingsparty für die kleinen Feuerwehrleute

13. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Premiere bei den Löschfüchsen der Freiwilligen Feuerwehr Waren: Ihre Betreuer haben für die Kids zum ersten Mal eine Faschingsparty organisiert.
Und was für eine – die kleinen Nachwuchsretter hatten einen Riesen-Spaß und sagen Danke!


Schreck in Alt Rehse – Schuppen geht in Flammen auf

13. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gleich mehrere Feuerwehren sind heute Vormittag zu einem Schuppenbrand nach Alt Rehse ausgerückt. Der Schuppen, in dem es eine Werkstatt gab, stand in Flammen, dicht daneben waren auch das Wohnhaus und ein Carport in Gefahr. Die Freiwilligen Kameraden hatten das Feuer aber zum Glück schnell im Griff.
In Alt Rehse stehen bekanntlich sehr viele Reetdachhäuser, jedes noch so kleine Feuer kann dort schnell zum nicht mehr kontrollierbaren Inferno werden.
Im Einsatz waren die Wehren Alt Rehse, Penzlin, Wulkenzin und Krukow. Zur genauen Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben, die Kripo ermittelt.
Fotos: Felix Gadewolz

UPDATE: Nach jetzigen Erkenntnissen ist der Brand durch einen beheizten Ofen im Schuppen des Carports ausgebrochen. Der Dachstuhl des Carports geriet durch das heiße Ofenrohr in Brand und wurde zerstört.
Das angrenzende Wohnhaus wurde nicht beschädigt.
Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.


In Neubrandenburg fliegt “Geld” über Straßen

13. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Täuschend echt wirkende Banknoten haben in Neubrandenburg für Aufregung gesorgt. Wie eine Polizeisprecherin erklärte, hatten ehrliche Anwohner am Dienstagabend die vielen “Scheine” bemerkt und die Beamten in den Stadtteil Datzeberg gerufen, weil das Geld trotz des Windes wohl im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße lag. Die Bilanz des Einsatzes: Insgesamt wurden 147 Scheine gesichert: Darunter waren 500-Euro-Noten, 50-Euro-Scheine sowie etliche 10-Euro-Noten.

Weiterlesen


Polizei fasst Steinewerfer von der Autobahn 24

13. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

So etwas will keiner erleben: Drei Jugendliche aus der benachbarten Prignitz haben nach Angaben der Polizei in Brandenburg Pflastersteine auf die Autobahn 24 Berlin-Hamburg geworfen. Die 13, 15 und 19 Jahre alten Tatverdächtigen haben die Taten – soviel gilt als sicher – mindestens am 10. und 11. Oktober 2019 von einer Brücke bei Pritzwalk aus begangen und sind nun teilgeständig, wie ein Polizeisprecher gegenüber “Wir sind Müritzer” sagte. Die Mordkommission aus Neuruppin ermittelt gegen das Trio – bisher noch wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Denn die Autofahrer hatten viel Glück:

Weiterlesen