Sportboot samt Trailer in Rogeez gestohlen

12. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Zeitraum von gestern 21 Uhr bis heute 6:15 Uhr ist im Gisela-Ring in Rogeez ein Sportboot samt Bootstrailer gestohlen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten bislang unbekannte Tatverdächtige widerrechtlich auf das Grundstück eines Einfamilienhauses und entwendeten von der Einfahrt das Boot. Das Sportboot des Herstellers Quicksilver mit Mercury Motor und der Bootstrailer des Herstellers Süd-West Marine wurden in Fahndung gesetzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Die Kripo Röbel ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.


Polizei legt „Polster-Betrüger“ das Handwerk

12. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Polizei in Güstrow hat nach mehrmonatiger, intensiver Ermittlungsarbeit einen Betrüger gefasst, der sich als Polsterer ausgegeben und Kunden um mehrere Tausend Euro gebracht haben soll. Der 21 Jahre alte, in Norwegen geborene Mann steht unter dem Verdacht, in mindestens acht polizeilich bekannten Fällen dreiste Betrugshandlungen begangen zu haben, bei denen er einen Gesamtschaden von mindestens 12.000 Euro verursacht haben soll. Die Zahl der Betroffenen ist aber wahrscheinlich noch größer.

Weiterlesen


Spritztour einer 12-Jährigen endet glimpflich

12. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gestern Abend wählte die Mutter einer 12-Jährigen gegen 21:15 Uhr den Notruf, nachdem das Kind mit dem Auto der Familie das Grundstück im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte verlassen hatte. Da eine Gefährdung des Kindes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden umgehend umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Diese ergaben, dass sich die 12-Jährige im Beisein von zwei weiteren Jugendlichen bereits in Brandenburg aufhält. In enger Zusammenarbeit mit der Landespolizei Brandenburg konnte das Fahrzeug mit den drei Insassen schließlich auf der B96 in Teschendorf gestoppt werden. Zum Zeitpunkt des Anhaltens durch die Polizei saß ein 14-Jähriger aus der Region am Steuer. Für die Polizeibeamten ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der junge Fahrer augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest auf Amphetamin bestätigte den Verdacht. Beide 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen, die der Polizei hier bereits bekannt sind, wurden zunächst in polizeilichen Gewahrsam genommen. Die entsprechenden strafrechtlichen Ermittlungen gegen die Beteiligten wurden ebenfalls eingeleitet. Das 12-jährige Kind sowie der Pkw, der unbeschädigt blieb, konnten an die erleichterten Eltern übergeben werden.


„Begleitetes Fahren“ einmal anders

12. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Da haben Zwei das „Begleitete Fahren“ wohl gründlich missverstanden. Ein 54-jähriger Mann ist in Grimmen kürzlich von der Polizei kontrolliert worden, weil er auffällig hastig links abgebogen war. Dem Autofahrer kam eigentlich ein anderes Fahrzeug entgegen, dessen Fahrer Vorfahrt gehabt hätte. Die Kontrolle brachte dann ans Licht, dass der Fahrer seit etwa 20 Jahren schon gar keinen Führerschein mehr besitzt. Das hat ihn vermutlich nicht davon abgehalten, öfter mal zu fahren. Neben dem Mann saß seine Mutter. Diese habe wohl gewusst, dass der Fahrer noch einigermaßen Auto fahren könne, aber schon länger keine Papiere mehr hat.

Weiterlesen


Auto-„E-Call“ führt Retter bei Unfall ins falsche Bundesland

11. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Moderne Autos sollen den Fahrern ja viel abnehmen – zum Beispiel das Navigieren. Oder sogar den Notruf im Unfall-Fall. Dann sollte es aber wirklich schnell gehen – das klappte kürzlich allerdings gar nicht. Denn das sogenannte „E-Call-System“ eines Sterne-Autos schickte die Retter glatt in ein falsches Bundesland und sorgte dort für eine umfangreiche Suchaktion.

Weiterlesen


Polizei stellt Täter nach Einbruch in Firma

9. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Dank eines Zeugenhinweises und ihres schnellen Einsatzes konnten Polizisten in der Nacht zum Sonntag einen Täter nach einem Einbruch in eine Malchower Firma stellen. Nach bisherigen Erkenntnissen beobachtete ein Zeuge gegen 1:15 Uhr zwei Personen, die versuchten, von dem Gelände einer Werkstatt in der Lindenallee ein Quad zu entwenden. Kurz vor dem Eintreffen der Beamten flüchteten die Täter zu Fuß von dem Grundstück, wobei ein Täter in unmittelbarer Nähe gestellt und festgenommen werden konnte. Der zweite Tatverdächtige flüchtete in unbekannte Richtung. Bei dem gestellten Täter handelt es sich um einen 27-jährigen griechischen Staatsangehörigen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er im Laufe des Tages entlassen. Das Quad, an dem nach jetzigem Kenntnisstand das vordere Kennzeichen entwendet wurde, konnte noch vor Ort festgestellt werden.
Die weiteren Ermittlungen zu dem Einbruch wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Röbel aufgenommen und dauern an.


Tödlicher Unfall auf der Peene-Werft Wolgast

9. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Schrecklicher Arbeitsunfall auf der Peene-Werft Wolgast: Gestern Abend gegen 22.20 Uhr informierte ein Mitarbeiter der Werft über den Notruf die Polizei darüber, dass es auf dem Gelände zu einem Arbeitsunfall gekommen ist. Der Hinweisgeber war zusammen mit einem 40-jährigen Mitarbeiter auf dem Weg zu ihrer Fertigungshalle. Um das Licht in der Fertigungshalle anzuschalten, muss ein Schalter auf der anderen Seite der Fertigungshalle betätigt werden. Um den Lichtschalter zu betätigen durchfuhr der 40-Jährige auf seinem Fahrrad die Fertigungshalle. Dabei übersah er einen in der Halle abgestellten Anhänger, auf dem scharfkantige Metallplatten aufgestapelt waren. Er kollidierte mit dem Anhänger und zog sich dabei an den scharfkantigen Metallplatten am Hals stark blutende Schnittwunden zu. Es gelang ihm noch, seinen Kollegen zu Hilfe zu rufen. Dieser informierte Polizei und Rettungsdienst. Anschließend begann er mit den Erste Hilfe Maßnahmen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst konnte der Notarzt nur noch den Tod des 40-Jährigen feststellen. Die Kripo ermittelt.


Frau rast bewusst 120 Kilometer als Falschfahrerin über A20

9. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 11 Kommentar(e)

Nach dieser gefährlichen Aktion darf eine 37-jährige Autofahrerin aus Stettin vorläufig nicht mehr in Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland Auto fahren. Wie ein Polizeisprecher gegenüber „Wir sind Müritzer“ sagte, ist die 37-Jährige am Sonntag über 122 Kilometer über die Autobahn 20 auf der falschen Seite, also als Geisterfahrerin, gerast und konnte nur durch einen Nagelgurt gestoppt werden. Dabei müssen der Frau auch mehrere Autos entgegen gekommen sein, denn die Fahrerin wurde sogar durch Videowagen der Polizei gefilmt. Der Vorfall ereignete sich zwischen 7.45 Uhr und 8.23 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pasewalk und Grimmen West. Gegen 7.45 Uhr erreichten die Polizei erste Hinweise, dass ein Kia Optima auf der Überholspur der Richtungsfahrbahn nach Süden, einfach nach Norden fuhr.

Weiterlesen


Mit mehr als 2,5 Promille in Röbel unterwegs

7. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Röbels Polizisten haben gestern Mittag in Rechlin einen 51 Jahre alten Opelfahrer gestoppt, der nicht nur betrunken war, sondern der auch gar keinen Führerschein mehr hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,57 Promille.  Der Führerschein wurde dem Mann bereits im Oktober 2022 abgenommen, da er damals mit 1,29 Promille erwischt wurde. Gegen den Fahrzeugführer wurde nun erneut Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.


Autofahrer muss Pferd retten und vergisst Autohandbremse 

7. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das war wirklich Pech: In der Aufregung um ein entflohenes Pferd hat ein Autofahrer in Westmecklenburg einen Unfall mit einem Schaden von mehreren tausend Euro ausgelöst. Dabei wurde auch das Auto der Frau beschädigt, die den Mann eigentlich nur auf die Gefahr aufmerksam gemacht hat.
Was war passiert?  Auf einer Landstraße bei Hagenow sah eine junge Frau aus ihrem Wagen, dass bei dem Pferdeanhänger, der vor ihr rollte, die hohe Heckklappe nicht geschlossen war. Um den Fahrer des Gespannes darauf aufmerksam zu machen, überholte die 24-Jährige das Zugfahrzeug. Dabei gab sie dem 32-jährigen Mann bereits Zeichen, zu stoppen. Die Frau hielt ihren Wagen dann vor ihm an, der Mann dahinter.

Weiterlesen


Fake-Klamotten verkauft – Ermittlungen gegen 34-Jährigen

6. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Logos von Nike, Hilfiger, Adidas und sonstigen Designern sind zwar drauf, aber stecken in Wirklichkeit nicht drin: Fast 500 Fake-Designer-Klamotten und gefälschte Designer-Accessoires haben Ermittler bei einer Durchsuchung in Neubrandenburg sichergestellt. Die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg und Cybercrime-Spezialisten ermitteln aktuell gegen einen 34-jährigen Rumänen. Er hatte das, was nun in etlichen Kisten bei der Polizei steht, via Internet an Leute verkauft, die dachten, sie bekommen echte Teile.

Weiterlesen


Polizei stellt etliche Verkehrssünder fest

5. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Rund 900 Fahrzeuge haben Beamte landesweit gestern zum Start der speziellen Verkehrskontrollen von „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ zum Thema „Vorfahrt und Vorrang“ kontrolliert. Über 200-mal verstießen Fahrer nicht nur gegen „rechts-vor-links“. Etliche haben auch die Regelungen zum grünen Pfeil an Ampeln missachtet und Stoppschilderüberfahren. Und das sind nur die Fälle, die die Polizei bei ihren stationären Kontrollorten an einem Tag festgestellt hat. Zusätzlich zu „Vorfahrt und Vorrang“ wurden durch die Kontrollen auch alkoholisierte Fahrer erwischt, solche, die beim Fahren das Handy benutzt haben und auch acht Fahrer, die nicht angeschnallt waren.