Zwei angetrunkene Fahrer in Malchow ertappt

13. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Röbels Polizisten haben heute Mittag gegen 13.20 Uhr in der Mecklenburger Straße einen Autofahrer gestoppt, der ordentlich getankt hatte. Der 48-Jährige pustete 1,5 Promille und musste mit zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Bereits gestern erwischten Röbeler Polizisten in Malchow einen 33-Jährigen der einem ersten Test zufolge 0,96 Promille Alkohol im Blut hatte. Ihn erwarten ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.


Sexueller Missbrauch: Verurteilter legt Berufung ein

12. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Der 59 Jahre alter Warener, der im Dezember 2018 vom Amtsgericht in Waren wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde, hat Berufung eingelegt. Das bestätigte Richter Michael Storck gestern auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“.
Richterin Alexandra Sprigode-Schwencke hatte den Mann zu insgesamt drei Jahren und sieben Monaten Gefängnis verurteilt (WsM berichtete).

Weiterlesen


Rad einer Behinderten in Malchow gestohlen

11. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Wie schäbig ist das denn? In der Zeit vom 8. Januar, 15 Uhr, bis 10. Januar, 14 Uhr kam es im Clara-Zetkin-Ring ist in Malchow ein behindertengerechtes Fahrrad gestohlen worden. Die behinderte Besitzerin hatte ihr Fahrrad vor dem Wohnblock im Clara-Zetkin-Ring vor der Hausnummer 18 gesichert abgestellt. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Dreirad –Shoppingrad – der Marke BBF mit tiefem Einstieg in der Farbe Rot. Das Rad besitzt drei Gänge (siehe Vergleichsfoto).
Wert: ca. 700 Euro Die Kripo in Röbel ermittelt.
Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Rades geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931- 848 0.


Wieder Anstieg von Bootsmotoren-Diebstählen in MV

10. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Nachdem für das Jahr 2017 eine deutliche Abnahme der Kriminalität rund um das Eigentum von Wassersportlern zu verzeichnen war, ist für das Jahr 2018 wieder ein Anstieg der Fallzahlen ersichtlich. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Landes-Wasserschutzpolizei und des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern hervor. Vom Bootszubehör bis hin zu kompletten Booten verschiedenster Art sind es vor allem immer wieder die Antriebe der Wasserfahrzeuge, insbesondere die Außenbordmotoren, auf die es die Täter abgesehen haben.
Während im Jahr 2017 noch 167 Fälle von Bootsmotorendiebstahl zur Anzeige gebracht wurden (2016: 260 Fälle, 2015: 209 Fälle; 2014: 198 Fälle), waren es im vergangenem Jahr 196 Fälle.

Weiterlesen


Zeugin sieht vermutlich einen Einbrecher weglaufen

10. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Zu den drei Einbrüchen in Warener Einfamilienhäuser am gestrigen Tage gibt es neue Erkenntnisse. Eine aufmerksame Zeugin hat gestern gegen 10.30 Uhr einen Mann vom Grundstück in der Springer Straße weglaufen sehen.
Er rannte in Richtung Ernst-Alban-Straße, trug eine graue Winterjacke sowie eine graue Jogginghose. Außerdem hatte er eine bunte Plastiktüte in der Hand.
Die Polizei bittet aufgrund der neuen Erkenntnisse um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die männliche Person mit der angegebenen Personenbeschreibung in der Nähe der Tatorte, speziell im Wohngebiet
Waren-West, in der Springer Straße oder Ernst-Alban-Straße gesehen und kann nähere Angaben zu dieser Person machen?
Hinweise nimmt die Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991- 176 0 entgegen.


Einbrecher treiben in Waren ihr Unwesen

10. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gleich in drei Einfamilienhäuser in Waren ist gestern am helllichten Tage eingebrochen worden. Die noch unbekannten Täter haben die Häuser jeweils komplett nach Wertgegenständen durchsucht.
So drangen sie über ein Fenster im Erdgeschoss in ein Haus im Kameruner Weg ein und entwendeten Bargeld, Schmuck sowie Handys. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.
In ein Haus in der Springer Straße stiegen die Täter über ein Kellerfenster ein. Was dort gestohlen wurde, ist noch unklar.
Ebenfalls über ein Kellerfenster gelangten Einbrecher in ein Haus in der Malchiner Straße, das sie ebenfalls komplett durchwühlten.
Die Kripo ermittelt und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Wer in diesen Straßen gestern Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich dringend bei der Polizei in Waren, Telefon 03991 176224 zu melden.


Wieder ein Kupferrohr in Röbel verschwunden

9. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nachdem bereits an der Katholischen Kirche Röbel Standrohre aus Kupfer gestohlen wurden (WsM berichtete), meldet jetzt auch die Sparkasse Röbel den Verlust eines Kupfer-Fallrohres.
Das wurde an der Rückseite des Gebäudes in der Zeit von Montag, 16.30 Uhr, bis Dienstag, 11 Uhr, gestohlen.
Ein möglicher Zusammenhang beider Fälle wird derzeit von der Kripo in Röbel geprüft.
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931- 848 0.


Trotz Kontroll-Ankündigung etliche Handy-Sünder erwischt

8. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Rahmen der gestrigen Auftaktveranstaltung der landesweiten Kampagne „FahrenAnkommenLEBEN!“ sind im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, zudem auch der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zählt, knapp 1.000 Fahrzeuge kontrolliert worden.
Im gesamten Monat Januar erfolgen die Kontrollen zu den Schwerpunktthemen „Handy und Licht“. Obwohl die Verkehrskontrollen umfangreich angekündigt worden sind, stellten die über 100 eingesetzten Polizisten an 69 verschiedenen Kontrollorten gestern insgesamt 56 Handyverstöße fest (43 x Kraftfahrzeugführer, 13 x Radfahrer).

Weiterlesen


Unbekannte klauen neue Weihnachtsbeleuchtung am Hafen

8. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Sachen gibt’s: Da freuen sich Warener und Gäste, dass die Stadt vor wenigen Wochen nicht nur die Altstadt weihnachtlich geschmückt hat, sondern erstmals auch den Hafen sehr schön beleuchtete und dann das: Im Bereich der Gaststätte „Pier 3“ sind vier Weihnachtssternmotive mit einer Größe von je 1,10 m x 2,50 m gestohlen worden.

Dadurch ist der Stadt ein Schaden von rund 3000 Euro entstanden.

Die Tatzeit muss nach Recherchen der Stadt zwischen dem Sonnabendmorgen des 5. Januar und Sonntagabend, 6. Januar liegen.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizei unter Tel. 176-0 entgegen.


Ermittlungsgruppe im Landeskriminalamt MV eingerichtet

8. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Zur weiteren Bearbeitung des bundesweiten Hackerangriffs mit Veröffentlichung einzelner Daten von Politikern und Personen des öffentlichen Lebens ist im Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern eine Ermittlungsgruppe eingerichtet worden. Sie setzt sich aus Spezialisten der Bereiche Cybercrime und Staatsschutz zusammen. Innerhalb der
Ermittlungsgruppe werden alle polizeilichen Maßnahmen koordiniert und bearbeitet, die im Zusammenhang mit der Veröffentlichung persönlicher Daten betroffener Personen aus Mecklenburg-Vorpommern stehen.

Weiterlesen


14 neue Einsatzfahrzeuge für die Landespolizei

7. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat der Landespolizei von Mecklenburg-Vorpommern heute elf neue Funkstreifenwagen Transporter, drei neue Halbgruppenfahrzeuge sowie
eine mobilen Tankanlage übergeben. „Die Polizei braucht eine moderne Ausstattung, um die Sicherheit in unserem Land zu gewährleisten“, sagte und ergänzte: „Dazu gehören neue Fahrzeuge mit moderner Technik.“

Weiterlesen


Auch Müritzer Polizisten laufen für den guten Zweck

7. Januar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Beim 5. Neujahrslauf, den das Polizeipräsidium Neubrandenburg gemeinsam mit der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin und der Stadtverwaltung Neubrandenburg ausrichtet, waren auch Beamte von der Müritz mit von der Partie und schwitzten für den guten Zweck.
Mehr als 180 Läufer und Nordic Walker waren am Start, für jeden von ihnen und für jeden gelaufenen Kilometer wanderte ein Euro in die Spendenkasse.
Das Geld geht in diesem Jahr an das Team „Tandera Theater“. Die Darsteller klären in den ersten bis vierten Schulklassen Jungen und Mädchen mit Hilfe szenischer Elemente zum Thema „Sexueller Missbrauch“ auf.
Stolze 1350 Euro sind für dieses wichtige Projekt zusammengekommen.
Auf dem Foto die gestarteten Polizisten von der Müritz: Ingo Volstorf, Martina Krüger, Alexander Gombert, Kathrin Jähner und Thomas Möller.