Beim Griff nach dem Apfel von der Autobahn „geflogen“

20. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 19 in Fahrtrichtung Rostock wurde am Nachmittag eine Autofahrerin verletzt. Die Frau aus Rostock kam mit ihrem Honda unmittelbar an der Landesgrenze von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und überschlug sich daraufhin mehrmals.
Ein Großaufgebot von Rettungskräften rückte an. „Wir bekamen die Information, dass eine Person im Auto eingeklemmt sein soll. Glücklicherweise bestätigte sich das nicht“, sagte Steffen Müller von der Feuerwehr Wittstock.
Ersten Aussagen zufolge wollte die 63-jährige Fahrerin nach einem Apfel greifen, der auf dem Beifahrersitz lag. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und flog von der Autobahn, teilte die Autobahnpolizei Walsleben mit.
Die Frau erlitt nach ersten Angaben leichte bis mittelschwere Verletzungen und wurde mit dem Rettunsgwagen in ein nahegelegenes Klinikum gebracht.
Am Fahrzeug entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro, teilte die Polizei vor Ort mit.
Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Wittstock auch zwei Notärzte.
Quelle: Nonstopnews Müritz


Fahrgastbeteiligung zum Bahn-Fahrplan 2020 gestartet

20. Februar 2019 in Allgemein - 2 Kommentar(e)

Auch in diesem Jahr können sich Bahnfahrer im Land zu den Fahrplanentwürfen fürs kommende Jahr äußern. Im Auftrag des Verkehrsministeriums beteiligt die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) die Fahrgäste bereits zum dritten Mal an der Vorbereitung des Jahresfahrplans. Seit gestern sind die Entwürfe dazu im Internet unter www.fahrplan2020mv.de einzusehen. Über ein Kontaktformular direkt auf der Webseite oder per Post an die VMV, Schloßstraße 37 in 19053 Schwerin können Fahrgäste bis zum 31. März 2019 ihre Anmerkungen und Hinweise übermitteln.

Weiterlesen


Land stockt auf: Jetzt 15.000 Euro für Stadtradel-Kommunen in M-V

20. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

In diesem Jahr stellt das Schweriner Verkehrsministerium 15.000 Euro für die Teilnahme von Kommunen aus Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung, 5.000 Euro mehr als in den vergangenen Jahren. Von diesem Geld wird die Teilnahmegebühr für Städte und Gemeinden aus M-V für das bundesweite Stadtradeln erstattet.
„Die Aktion findet immer mehr Interesse in den Kommunen, so dass wir einen stetig steigenden Teilnehmerkreis verzeichnen können“, sagt Minister Christian Pegel. Und fügt hinzu: „Damit viele Städte und Gemeinden unseres Landes mitmachen, haben wir vor vier Jahren zum ersten Mal diesen Fördertopf bereitgestellt. Ich würde mir wünschen, dass sich neben den großen Städten auch mehr kleine Gemeinden und gern auch die Landkreise beteiligen.“

Weiterlesen


Zeugen nach Einbruch in Plauer Imkerei gesucht

20. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nach einem Einbruch in eine Imkerei im Plauer Ortsteil Quetzin sucht die Polizei nun Zeugen der Tat. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Dienstag. Unbekannte Täter öffneten
zunächst gewaltsam das Eingangstor zum umfriedeten Grundstück, hebelten dort dann die Eingangstür zum Verkaufsgebäude auf und verschaffen sich somit Zutritt zu den Räumlichkeiten. In diesen wurden mehrere Schränke und Schubladen zum Teil gewaltsam geöffnet und aus ihnen Bargeld, sowie Brief- und Paketwertmarken im Wert von mehreren hundert Euro entwendet.
Hinweise zu dieser Tat nimmt die Polizei in Plau am See (Tel. 038735/ 8370) entgegen.


Arbeiter findet toten Hund im blauen Sack

20. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Schrecklicher Fund heute in einem Straßengraben kurz hinter Grabowhöfe in Richtung Schwenzin. Ein Gemeindearbeiter entdeckte beim Säubern des Grabens einen blauen Sack und ging zunächst von illegaler Müllentsorgung aus.
Doch im Sack lag ein kleiner Hund – vermutlich erdrosselt mit einem Kabelbinder und dann am Straßenrand entsorgt. Die Rasse ließ sich nicht mehr ohne weiteres feststellen.
„Ich bin wirklich erschüttert. Wer macht denn so was“, fragt Grabowhöfes Bürgermeister Enrico Malow.
Der tote Hund wurde inzwischen beigesetzt.
Bild: Symbolfoto



26. Februar Vortrag im BiZ: Lehrer werden in M-V

20. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Am Dienstag, 26. Februar, um 16.00 Uhr gibt Christiane Schnippert, Referentin für Lehrernachwuchsgewinnung am Institut für Qualitätsentwicklung M-V, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Neubrandenburg, Ponyweg 37, umfangreiche Informationen zum Thema: „Lehrer/-in werden in MV“ und beantwortet Fragen der Interessierten.
Die Teilnahme an der Infoveranstaltung ist kostenlos, eine Voranmeldung nicht erforderlich.


Mehr als jedes dritte Kind in MV ist chronisch krank

20. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen – in Mecklenburg-Vorpommern ist mehr als jedes dritte Kind körperlich chronisch krank. Fast jedes Zehnte leidet an einer psychischen Erkrankung mit potentiell chronischem Verlauf. Das zeigt der neue Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit. Für die Studie hat die Krankenkasse Versichertendaten von rund 19.000 Kindern in Mecklenburg-Vorpommern ausgewertet. Demnach sind mehr als 90 Prozent aller Jungen und Mädchen wenigstens einmal im Jahr beim Arzt oder im Krankenhaus. Dabei zeigt sich auch: Bereits Schulkinder leiden vermehrt unter krankhaftem Übergewicht und Rückenschmerzen. Für die Versorgung aller Minderjährigen in Mecklenburg-Vorpommern gibt die DAK-Gesundheit im Jahr 19,4 Millionen Euro aus.

Weiterlesen


Studie: Kinder wollen mehr Zeit mit Eltern und Freunden

20. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Kinderarmut zu vermeiden steht hoch auf der aktuellen politischen Agenda. Die Bertelsmann Stiftung hat Kinder und Jugendliche gefragt, was sie aus ihrer Sicht zum guten Aufwachsen brauchen. Die ersten Ergebnisse zeigen: Eine bessere materielle Ausstattung allein reicht nicht.
Die meisten Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind nach eigenem Bekunden gut versorgt. Zwar gibt mehr als die Hälfte von ihnen an, sich gelegentlich, häufig oder immer um die finanzielle Situation ihrer Familie zu sorgen. Doch sie zeigen sich grundsätzlich zufrieden mit ihrer materiellen Ausstattung.
Aus zahlreichen Armutsstudien wissen wir aber, dass es etwa jedem viertem Kind kaum möglich ist, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Daher schlägt die Bertelsmann Stiftung ein Teilhabegeld vor – eine finanzielle Direktleistung, die besonders arme Kinder und Jugendliche unterstützt.

Weiterlesen


Angeklagter aus Alt Rehse bleibt auf freiem Fuß

20. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die Einwohner von Alt Rehse können in Sachen Axel-Ingo G. diesmal nicht auf die Staatsanwaltschaft hoffen. Nach Informationen von „Wir sind Müritzer“ wird die Anklagebehörde diesmal kein Rechtsmittel gegen die Freilassung des 53 Jahre alten Angeklagten einlegen -anders also als noch im Herbst 2018. So kann der Mann immer mal wieder an seinem Haus, der alten Dorfgaststätte Rethra, auftauchen, in dem 2016 die tote Lebensgefährtin gefunden worden war.

Weiterlesen


Wettbewerb „So klingt Mecklenburg-Vorpommern“

20. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Vom 19. Februar bis 25. März ist es möglich, über die Webseite www.heimatverband-mv.de/landeslied online oder per Postkarte an den Heimatverband ein Votum für ein neues Landeslied für Mecklenburg-Vorpommern abzugeben.
Im Wettbewerb „So klingt Mecklenburg-Vorpommern“ hat eine Jury vier Beiträge aus 150 Einsendungen ausgewählt, die als neues Landeslied zur Wahl stehen. Der Gewinner wird bei der Abschlussgala am 10. April im Theater in Stralsund erkoren.

Weiterlesen