Fahrer mit 1,88 Promille Alkohol im Blut

26. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Warens Polizisten haben in der letzten Nacht einen betrunkenen Mann aus dem Verkehr gezogen, der mit seinem Auto in der Wossidlo-Straße unterwegs war.
Der 28-Jährige hatte einem ersten Test zu Folge 1,88 Promille Alkohol im Blut. Er musste Autoschlüssel und Führerschein abgeben.


Auto ausgebrannt

26. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
In der Röbeler Chaussee in Waren ist vor wenigen Minuten ein Auto in Flammen aufgegangen und ausgebrannt.
Der Fahrer aus Klink bemerkte an der Kreuzung nach eigenen Angaben plötzlich Rauch im Wagen und lenkte den Pkw geistesgegenwärtig auf den Parkplatz oberhalb des Volksbades. Als er ausstieg, schlugen schon die ersten Flammen ins Innere. Der Mann war gerade auf dem Weg, seine Kinder von der Schule abzuholen.
Warens Feuerwehrleute waren zwar schnell zur Stelle, den Skoda konnten sie aber nicht mehr retten. Ersten Einschätzungen zufolge brach das Feuer im Motorraum aus. Der genaue Schaden steht noch nicht fest.
Autobrand

Fahranfänger landet im Graben

24. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein Fahranfänger hatte heute auf der Straße zwischen Rechlin und der B 198 wohl einen Schutzengel. Der 18-Jährige verlor heute früh in der Nähe von Vietzen die Kontrolle über seinen Wagen, kam ins Schleudern und krachte in den Straßengraben. Der junge Mann blieb zum Glück unverletzt, am Auto entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.


Radfahrer leicht verletzt

24. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall am Kreisverkehr Bahnhofstraße in Waren ist heute Vormittag ein Radler leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben beachtete ein Autofahrer die Vorfahrt des Radfahrers nicht, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Radler stürzte und verletzte sich dabei.


Angetrunken am Steuer

23. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Röbeler Polizisten haben in der Nacht zum Sonntag zwei angetrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen. In der Nähe von Priborn einen Mann mit 1,0 Promille und in Zepkow eine Frau mit 1,67 Promille.


Warener Schüler und Landespolizeiorchester präsentieren Hörspiel

23. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit einem landesweit bislang einzigartigen Projekt sorgen die Kinder der Warener Friedrich-Dethoff-Schule für Aufsehen. Gemeinsam mit dem Landespolizeiorchester haben sie ein elfminütiges Hörspiel zum Thema “Mobbing” einstudiert. Die Generalprobe dafür ist in dieser Woche bestens gelaufen, am 3. April wird das Präventionsprojekt abends öffentlich vorgestellt. Mit dabei auch Landes-Innenminister Lorenz Caffier.
Die Mädchen und Jungen der Dethloffschule schrieben zuvor Kurzgeschichten über ihren Schulalltag. Da das Thema “Mobbing” am häufigsten gewählt wurde, ist dafür das “Drehbuch” geschrieben worden. Während die zumeist 12 Jahre alten Schüler den Sprechpart übernehmen, sorgen die Mitglieder des Orchesters für die entsprechende Musik.


15 000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

20. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf der B 192 hat’s heute Nachmittag in der Nähe von Klink richtig gescheppert. Nach Auskunft der Polizei Waren fuhr ein Auto auf ein anderes auf. Personen wurden zum Glück nicht verletzt, den entstandenen Schaden beziffern die Beamten auf rund 15 000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.


Mit 1,84 Promille am Steuer

20. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Eigentlich wollte er von Röbel nach Greifswald. Kam aber nur bis Klink. Dort wurde ein 54-jähriger Autofahrer von der Polizei gestoppt.
Und zwar gestern früh um 7 Uhr. Ein erster Alkoholtest ergab 1,84 Promille. Die Beamten stellten seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt und beschlagnahmten seinen Führerschein.


Zwei Unfälle auf dem Schweriner Damm

18. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf dem Schweriner Damm hat’s heute innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal gekracht. Zunächst stießen in Höhe des Abzweiges Altstadtcenter zwei Autos zusammen. Der Unfallverursacher hatte nach Auskunft der Polizei Alkohol im Blut.Verletzt wurde zum Glück niemand, den Schaden schätzen die Beamten auf rund 7000 Euro.
Wenig später stieß in Höhe des Gerichtes ein Pkw beim Fahrstreifenwechsel gegen einen Lkw. Auch hier blieb es zum Glück beim Sachschaden.


Teures Tanken

14. März 2014 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Als wenn das Tanken nicht schon teuer genug wäre: Am frühen Nachmittag sind sich heute an der Shell-Tankstelle in Waren-West zwei Autos ins Gehege gekommen. Schaden laut Polizei: rund 3000 Euro – zuzüglich Benzinrechnung.


Heute verstärkt Gurt-Kontrollen

12. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Das Land Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich heute an überregionalen Schwerpunktkontrollen mit dem Thema “Gurt”.
Ziel ist es, die Zahl der Verkehrsunfälle mit getöteten Personen sowie Unfälle mit Personenschaden stetig und
dauerhaft zu verringern.
Insbesondere das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes sowie das Nichtnutzen von Kinderrückhaltesystemen ist vielzählig eine Ursache von Verkehrsunfällen mit getöteten und verletzten Personen.
Kontrolliert wird dazu heute auch in der Müritz-Region.


Dringend Unfallzeugen gesucht

10. März 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Heute Nachmittag gegen 15.20 Uhr hat sich auf dem Schweriner Damm ein Unfall ereignet, an dem insgesamt fünf Pkw beteiligt waren und bei dem ein Schaden von rund 10 000 Euro entstand.
Wie die Polizei mitteilte, beachtete ein Autofahrer, der aus der Mauerstraße kam, die Vorfahrt eines auf dem Schweriner Damm fahrenden Wagen nicht. Der Fahrer, dem die Vorfahrt genommen wurde, konnte aber gerade noch bremsen, zwei weitere nachfolgende Autos kamen ebenfalls noch rechtzeitig zum Stehen. Der dann folgte, hatte nicht so viel Glück, krachte auf und schob die anderen zusammen.
Der Unfallverursacher machte sich in einem grauen Kombi auf und davon. Auch der Fahrer, dem die Vorfahrt genommen wurde, setzte seine Fahrt fort und wird jetzt dringend als Zeuge gesucht. Andere Beobachter werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden.