Neubrandenburger beraten über Umgang mit Hochhausensemble und großem Wandbild aus Sozialismus

5. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Eines der größten Wandbilder in Neubrandenburg – das Werk “Die Quelle” in der Neustrelitzer Straße – soll zusammen mit dem gesamten Hochhauskomplex erhalten werden. Über den Weg dahin, auch über eine mögliche Restaurierung, wollen die Neubrandenburger am 14. Oktober beraten. Das heute doppeldeutig interpretierte Fliesen-Kunstwerk an dem ersten 14-geschossigen Hochhaus in der Südstadt, wenn man aus dem Zentrum kommt, stammt von Wolfram Schubert, der von 1965 bis 1988 Vorsitzender des Bezirksverbandes Bildender Künstler in Neubrandenburg war.

Weiterlesen


Jetzt anmelden für Workshop zur IT-Sicherheit in Unternehmen

5. Oktober 2019 in Aktuelles, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Am 22. Oktober lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Neubrandenburg zur Veranstaltung „Fit für Digitalisierung – aber sicher!“ im Neubrandenburger IHK-Gebäude ein. Die Veranstaltung wird durch das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt.
„Die Digitalisierung bietet Unternehmen viele Chancen, stellt sie aber auch vor neue Herausforderungen. Eine Frage, die sich immer wieder stellt, ist: Wie sicher sind meine Daten im weltweiten Datennetz? In Zusammenarbeit mit den Kammern wollen wir aufklären und Hilfestellung leisten, um die Sicherheit Ihrer Systeme und Ihrer Daten zu gewährleisten“, so Digitalisierungsminister Christian Pegel.

Weiterlesen


Buchautor zu Gast im Roten Haus der WWG

5. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

„Hintergründe.Meinungen.Einblicke“ heißt es am Donnerstag, 10. Oktober ab 14:30 Uhr im Roten Haus der WWG. Zu Gast ist der Buchautor und ARD-Reporter Tillmann Bünz. Er hat sich auf eine lange Reise gemacht. Sie führte ihn von der alten Leninwerft in Gdansk bis zum Sperrgebiet Ungarn-Serbien.
Wie ist die Stimmungslage in diesen Ländern heute, die Europa damals zur Einigung verhalfen. Igeln sich diese Länder heute ein? Was passiert in Polen, wo die ersten streikenden Arbeiter 1980 um einen liberalen Rechtsstaat kämpften? Was zerreißt diese Länder? Das sind Fragen an Lech Walesa („Der Mauerfall begann 1980 auf unserer Werft.“), Miklos Nemeth, Ungarns Ministerpräsident 1988-1990 („Wir hatten kein Geld den Grenzzaun zu reparieren und sahen auch keinen Sinn darin.“ ) und an eine junge Generation, die mit dem heutigen Europa aufgewachsen ist und ihre eigenen Fragen hat.
Tillmann Bünz stellt diese neue Reportage vor und berichtet von der interessanten Reise durch Osteuropa.
Der Eintritt ist frei! Eine Veranstaltung in Kooperation der Europäischen Akademie MV e.V. und der Warener Wohnungsgenossenschaft eG, gefördert aus Mitteln der Landeszentrale für Politische Bildung MV


Auto “ruft” Retter nach Unfall automatisch

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall in der Nähe von Feldberg hat heute ein automatisches Notrufsystem bewiesen, wozu es gut ist. Ein 59 Jahre alter Autofharer kam vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Straße ab, streifte mit seinem Wagen einen Baum, drehte sich um die eigene Achse und landete dann kurz vor einer Baumgruppe im Straßengraben. Das automatische Notrufsystem in dem Fahrzeug hat den Notruf an Rettungsleitstelle und Polizei ausgelöst. Rettungswagen und Notarzt waren fix vor Ort, der Fahrer wurde zum Glück nicht schlimm verletzt. Schaden nach ersten Schätzungen: Rund 20 000 Euro.


„Das tapfere Schneiderlein“ am Sonntag im Müritzeum

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Mit einem Klassiker in neuer Verpackung beginnt im Müritzeum am kommenden Sonntag, 6. Oktober, die Puppentheater-Saison „Das tapfere Schneiderlein“, gespielt vom Theater Parthier für Kinder ab 4 Jahren macht den Anfang. Dann folgen im November bis April nächsten Jahres jeden ersten Sonntag im Monat wieder bekannte und weniger bekannte Puppentheaterspiele für Klein und Groß.
Da die Plätze im Kinosaal des NaturErlebniszentrums begrenzt sind, wird um eine Kartenreservierung und eine Abholung der Karten bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn gebeten.

Weiterlesen


Wieder zahlreiche Betrugsanrufe in der Region

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Polizei - 0 Kommentar(e)

Achtung, heute haben in Neubrandenburg, Neustrelitz, Waren und Malchin vermehrt Betrüger bei älteren Bürgern angerufen, um durch Vorspielen einer Verwandtschaft und Geldnot an ihr Geld zu kommen. Bisher haben zum Glück alle richtig reagiert.

Bitte reden Sie mit Ihren älteren Verwandten und warnen sie!


Thomas-Cook-Insolvenz: Maßnahmenpaket für Hotelbranche in MV

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit hat gemeinsam mit dem Tourismusverband MV und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband ein Maßnahmenpaket für die Hotelbranche auf den Weg gebracht, die im Zuge der Thomas-Cook-Insolvenz von wirtschaftlichen Schwierigkeiten betroffen sind. „Wir prüfen sehr genau und individuell, was das Richtige für jedes einzelne Unternehmen ist. Kernpunkt ist die Unternehmenshotline, die als erste Anlaufstelle betroffener Unternehmer dient“, sagte der Minister.

Weiterlesen


Festakt zum 150. Geburtstag der Warener Feuerwehr

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Sie sind innerhalb von wenigen Minuten da, wenn man sie braucht – egal ob morgens, mittags oder mitten in der Nacht. Und sie werden nicht nur gebraucht, wenn’s qualmt und brennt, sondern sehr häufig bei schweren Unfällen, bei Sturmschäden oder auch, wenn der Rettungsdienst alleine nicht weiter kommt. 144mal sind Warens Feuerwehrleute in diesem Jahr schon ausgerückt – heute durften sie sich feiern lassen. Zum 150. Geburtstag gab’s eine große Festveranstaltung im Bürgersaal mit vielen Auszeichnungen und netten Geschenken.

Weiterlesen


IHK bietet fachkundige Beratung zu Thomas Cook-Insolvenz

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 1 Kommentar(e)

„Die IHK steht all jenen Unternehmen in der IHK-Region, die von den Auswirkungen der Thomas Cook-Insolvenz betroffen sind, mit fachkundiger und unkomplizierter Beratung zur Verfügung“, erklärt Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der Kammer. Dabei geht es sowohl um juristische Beratung als auch zum Beispiel um Beratung zu entsprechenden Förderprogrammen, sollten Unternehmen durch die Insolvenz des Reiseveranstalters in finanzielle Schwierigkeiten geraten.
Ansprechpartnerin in der IHK ist Angelika Seidel, die unter der Rufnummer 0395 5597 321 zu erreichen ist.


Mitarbeiterinnen eines Supermarktes überfallen

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute morgen gegen 4 Uhr sind zwei Mitarbeiterinnen des EDEKA-Marktes in Altentreptow überfallen worden. Unmittelbar, nachdem sie die Eingangstür auf der Rückseite des Supermarktes aufgeschlossen hatten, stürmten zwei bislang unbekannte Täter mit vorgehaltenen Pistolen aus den nahegelegenen Büschen auf die beiden Frauen zu,
drängten sie in den Supermarkt und schlossen die Tür hinter ihnen.

Weiterlesen


Ausbildungsstart mal anders – Rekordzahl an Bewerbungen

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Pflegekräfte stehen ständig im direkten Kontakt mit Menschen und haben ihn als Ganzes im Blick: Körper, Geist und Seele. Sie pflegen, betreuen, unterstützen, behandeln und beraten Menschen. Als Pflegekraft unterstützt man bei medizinischen Dingen, bei der Körperpflege, beim Essen oder beim Anziehen und auch bei der Tagesgestaltung – ein schöner aber auch sehr herausfordernder Beruf.
Im MEDICLIN Müritz-Klinikum haben im September 23 junge Leute ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger sowie 3 Schüler die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten begonnen.
Durch die sehr gut strukturierte Praxisanleitung, innovative Unterrichtsmethoden und gemeinsame Projekte mit den Berufs- und Regionalschulen verzeichnete das Klinikum in diesem Jahr eine sehr hohe Anzahl an Bewerbungen für die medizinischen Ausbildungsberufe im MediClin Müritz-Klinikum.

Weiterlesen


Ein Schulgarten für die Fleesenseeschule

4. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Rahmen des Projektfachunterrichts der Fleesenseeschule Malchow wurde den Schülern der Klassenstufe 11 die Möglichkeit gegeben, ein selbstgewähltes Projekt durchzuführen. An Natur und Pflanzenwelt interessiert, entschlossen sie sich, einen Schulgarten ins Leben zu rufen. Dank der Bemühungen der Kursleiterin Frau Naumann und der Schule sowie der Unterstützung des Kleingartenverein “Frühlingsbote” Malchow e.V, ist nun der erste Schritt des Projektes gelungen. Der Kleingartenverein beschloss, einen freien Garten zur Verfügung zu stellen. Vergangenen Freitag durften die Schüler ihren neuen Garten das erste Mal besichtigen. Der Raum für Ideen ist groß und so hoffen alle, dass im nächsten Frühjahr schon die ersten Blumen blühen.
Ein großes Dankeschön geht an Herrn Wilken und den Kleingartenverein “Frühlingsbote” Malchow e.V . für die Ermöglichung des Projektes.