Kinder basteln „Schutzengel“ für kranke Kinder

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Was für eine wundervolle Geste! Wie berichtet, werden im MediClin Müritz-Klinikum derzeit viele Kinder mit schweren Atemwegserkrankungen behandelt. Die Mädchen und Jungen der Kita „Kleine Weinbergschnecken“ haben deshalb ganz spontan Schutzengel selbst gebastelt und diesen besonderen Gruß in die Klinik gebracht.
Sie wollten den kranken Kindern, die am Nikolaustag nicht zu Hause sein konnten, einfach eine Freude machen.
Gelungene Überraschung!


Weihnachtsgeschichte und Platt-Snack auf der Freilichtbühne

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

In der „KulturSchänke“ auf der Warener Freilichtbühne wird es wieder weihnachtlich. Heute erzählt Müritz-Saga-Regisseur Nils Düwell ab 16 Uhr „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens, und morgen snackt die bekannte Stadtführerin Gertrud Piontek ab 15 Uhr ein bisschen Platt.
Am kommenden Sonnabend, 10. Dezember, wird es fürs Weihnachts-Shopping von 12 bis 15 Uhr dann den dritten Second-Hand-Markt auf der Freilichtbühne geben.


Mohnklöße, Karpfen & Pfefferkuchensoße

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Weihnachtsfest ist für die meisten ein Fest der Familie, oft verbunden mit Erinnerungen an die Kindheit und frühere Zeiten, mit Traditionen und mit einem besonderen Festessen. In Mecklenburg – seit jeher ein Einwanderungsland – leben Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln und Religionen zusammen. Nach dem Zweiten Weltkrieg suchten knapp eine Million Flüchtlinge und Vertriebene Zuflucht in Mecklenburg und leben seit mehreren Generationen hier. Arbeitskräftemangel brachte in der DDR viele Menschen aus den südlichen Bezirken in den Norden, was man auch an der Vielzahl der hier gesprochenen Dialekte hört. Flüchtlinge und Einwanderer aus verschiedenen Nationen kommen auch heute nach Mecklenburg-Vorpommern, Schutz suchend, auf Zeit oder für einen Neuanfang.
Mit der Veranstaltungsreihe „Weihnachtsbräuche in Warener Haushalten“ blickt das Stadtgeschichtliche Museum in der Adventszeit auf die Vielzahl von Traditionen, die hier gepflegt werden. Welche Rolle spielt das Weihnachtsfest, wie wird es begangen? Den Auftakt macht heute Andreas Handy. Er berichtet heute ab 17 Uhr im Rathaussall von Weihnachtstraditionen aus Schlesien, die seit über 100 Jahren in der Familie gepflegt werden. Neben vielen interessanten Informationen und Anekdoten kann dabei eine Süßspeise nach einem schlesischen Rezept verkostet werden. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.


Neuer Chefarzt im Müritz-Klinikum ist gar nicht so neu

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Seit dem 1. Dezember ist Dr. Friedrich Krüger Chefarzt der Klinik für Chirurgie I im MediClin Müritz-Klinikum. Der gebürtige Karlsburger wuchs in Greifwald auf und absolvierte sein Studium an der Charité in Berlin. Nach seiner Weiterbildung zum Facharzt in Rostock zog der Mediziner nach Waren und wurde 2016 Oberarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie. Ein Jahr lang leitete Dr. Friedrich Krüger als kommissarischer Chefarzt die Klinik für Chirurgie I und führt nach genau einem Jahr seine Position nun als Chefarzt weiter fort.

Weiterlesen


Kreistag fordert Erhalt für kompletten Klinik-Maximalversorger

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Der Kreistag der Mecklenburgischen Seenplatte war sich diesmal einig. Einstimmig haben die Abgeordneten am Montagabend einen Antrag zum Erhalt des Perinatalzentrums-Level-1 im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg  beschlossen. Gleichzeitig wurden die Einwohner auf Antrag von Landrat Heiko Kärger (CDU) aufgefordert, die laufende Petition an den Bundestag zu unterzeichnen. Das sei wohl die letzte Hoffnung, das drohende Aus für die medizinische Maximalversorgung am größten Krankenhaus der Seenplatte noch abzuwenden, hieß es.
Bis Ende Dezember werden mindestens 50 000 Unterschriften gebraucht, damit sich der Bundestag überhaupt nochmal mit dem Thema befasst.

Weiterlesen


Waren: Unternehmen für Assistenz und Pflege stellt sich vor

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Seit mehr als zehn Jahren ist die sab GmbH als Serviceunternehmen für Assistenz und Pflege im ambulanten Bereich im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte aktiv. Zahlreiche Menschen wurden durch die Mitarbeiter des Unternehmens in dieser Zeit unterstützt und begleitet. Der Intensivpflegedienst hat durch seine besondere Betreuung dabei geholfen, dass Menschen, die sehr schwer krank und auf ständige Hilfe angewiesen sind, nicht ins Heim mussten.
Jetzt hat das Team um Florian Falke einen Standort in Waren eröffnet. Gemeinsam mit der Ancora gGmbH als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie psychosozialer Beratung lädt die sab GmbH am kommenden Freitag, 9. Dezember, zwischen 10 und 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in die Richterstraße 18a in Waren ein. Den Interessenten werden beide Unternehmen vorgestellt. „Bei einem Gläschen Sekt und einem kleinen Imbiss möchten wir mit unseren Besuchern ins Gespräch kommen sowie uns und unsere Leistungen vorstellen“, so Florian Falke als Zweigstellen- und Pflegedienstleiter.

Weiterlesen


Kreis beschließt Riesen-Haushalt 2023 – Kreisumlage stabil

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die Kommunen müssen prozentual 2023 nicht noch mehr von ihren Einnahmen an Steuern und Zuweisungen an den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte weiterreichen als im Jahr 2022. Die Kreisumlage bleibt stabil bei 42,29 Prozent. Das hat der Kreistag mit großer Mehrheit am Montagabend in Neubrandenburg beschlossen. Insgesamt umfasst der Haushalt mehr als 650 Millionen Euro. Das ist nach Einschätzung mehrerer Redner der höchste Haushalt, den je ein Landkreis in MV beschlossen hat.

Weiterlesen


Sonderausstellung im 3 Königinnen Palais in Mirow

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im 3 Königinnen Palais in Mirow wird am kommenden Sonntag, 11. Dezember, um 15 Uhr die Sonderausstellung von Susanne Feldt – „Unterwegs“ – Portraits, Stillleben, Landschaften eröffnet. Wer Lust hat, kann gerne vorbei schauen, der Eintritt ist während der Veranstaltung frei.

Weiterlesen


MV: Weniger Beschäftigungen im Niedriglohnsektor, aber Lohnspreizung fast unverändert

7. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Im April 2022 arbeiteten in Mecklenburg-Vorpommern 24 Prozent der abhängig Beschäftigten im Niedriglohnsektor. Damit wurden rund 152 000 Jobs unterhalb der Niedriglohnschwelle von 12,50 EUR brutto je Stunde entlohnt. Im Vergleich dazu lag im April 2018 der Anteil an den Beschäftigungsverhältnissen im Niedriglohnsektor (Niedriglohnschwelle 11,05 EUR) noch bei 30 Prozent. Der Anteil an Niedriglohn-Beschäftigten ist in Ostdeutschland (2018: 29 Prozent, 2022: 23 Prozent) deutlich stärker gesunken als in Westdeutschland (2018: 20 Prozent, 2022: 18 Prozent). Der zwischen April 2018 und April 2022 von 8,84 EUR auf 9,82 EUR gestiegene gesetzliche Mindestlohn, hat danach die Verdienstentwicklung in Ostdeutschland insgesamt stärker beeinflusst als in Westdeutschland. 

Weiterlesen


Mit dem Rasenmäher als Nikolaus durch Hohen Wangelin

6. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Für viele leuchtende Kinderaugen haben heute Abend Hohen Wangelins Bürgermeister Torsten Nörenberg und sein „Geselle“ André Matschke gesorgt. Und sich dabei auch noch sehr kreativ gezeigt. Mit einem geschmückten Rasenmäher inklusive Anhänger zogen sie durchs Dorf und beschenkten als Nikoläuse die Kinder der Ortes.
Daumen hoch!


Betrug an Sparkassen-Kundin: Vorsicht vor „Smishing“

6. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Und noch ein Betrug, der eine Frau von der Südmüritz jetzt um einen fünfstelligen Betrag brachte. Viele Benutzer sind sich bereist der Gefahren bewusst, die mit dem Anklicken eines Links in einer E-Mail verbunden sind. Aber nur wenige sind sich klar darüber, welche Gefahren bei einer SMS oder WhatsApp-Nachricht lauern. Oft sind wir Textnachrichten gegenüber vertrauensseliger, daher ist SMS- oder WhatsApp-Smishing für Betrüger lukrativ, um an persönliche oder finanzielle Informationen zu gelangen. Die meisten Smishing-Angriffe funktionieren wie E-Mail-Phishing. Der Angreifer sendet eine Phishing SMS oder WhatsApp, die den Benutzer dazu verleiten soll, auf einen Link zu klicken.
Eine solche Smishing-Nachricht erhielt am 2. Dezember eine 46-jährige Frau aus der Gemeinde Südmüritz.

Weiterlesen


Betrüger ergaunern durch Bücherverkauf fünfstellige Summe

6. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Eine 66-jährige Rostockerin erstattete Anzeige bei der Polizei, nachdem sie Opfer eines Betruges geworden war. Die Frau wurde bereits Ende August von einem Betrüger an ihrer Haustür aufgesucht, der sich als Mitarbeiter des Bertelsmann-Verlages ausgab. Der Unbekannte spielte der Geschädigten vor, ihre Bertelsmann-Enzyklopädie für sie verkaufen zu wollen. Etwa zwei Wochen später erschien ein weiterer vermeintlicher Bertelsmann-Mitarbeiter an der Haustür der Geschädigten, um eine Wertermittlung ihrer Büchersammlung vornehmen zu lassen. Hierfür überwies die Geschädigte einen fünfstelligen Betrag, der nach erfolgtem Verkauf mit dem Gesamterlös verrechnet werden sollte. Nachdem die Rostockerin das Geld überwiesen hatte, folgten noch mehrere Telefonate mit den Betrügern.

Weiterlesen