Vier Unfälle an einem Ort in knapp drei Stunden

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

UnfallDie B 192 zwischen Möllenhagen und Waren scheint es heute in sich gehabt zu haben. An ein und derselben Stelle ereigneten sich innerhalb von knapp drei Stunden vier Unfälle mit zum Teil beträchtlichen Schäden.
Los ging der Reigen gegen 7 Uhr, als ein Auto mit einem Wildschwein zusammenstieß. Dabei entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro
Eineinhalb Stunden später rückten Warens Polizisten zur selben Unfallstelle aus. Denn dort war ein Auto auf einen verkehrsbedingt haltenden Kleintransporter gekracht.
Schaden dieses Mal: rund 8000 Euro.
Doch damit auch noch nicht genug, gut eine Stunde später krachte es dort erneut, und zwar gleich zweimal. Bei den beiden Auffahrunfällen entstanden Schäden von 6000 und 1500 Euro.
Verletzt wurde bei allen Crashs zum Glück niemand.


Keine Bergung möglich

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die für heute geplante Bergung des verdächtigen Gegenstandes an der Badestelle Bolter Kanal hat nicht geklappt. Nach Auskunft der Wasserschutzpolizei Waren hat der Wind den Experten des Munitionsbergungsdienstes einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Der Untergrund war zu aufgewühlt, so dass der etwa einen Meter lange Gegenstand nicht gefunden werden konnte.
Aufmerksame Wassersportfreunde hatten am Wochenende im Bereich der Badestelle Höhe Bolter Kanal einen Munitionsfund gemeldet.


Vorbereitet

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wir haben’s ja schon immer gewusst: An der Müritz wohnen viele kreative und äußert praktisch veranlagte Menschen.

Auf das Ende des vierwöchigen Poststreiks jedenfalls sind sie bestens vorbereitet, wie das Bild von Doreen zeigt.

Streik


Fünf Müritzer Firmen sind TOP-Ausbildungsbetriebe

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Unter den 30 Unternehmen, die jetzt von der IHK zu Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern mit dem Titel „TOP Ausbildungsbetrieb 2015“ ausgezeichnet wurden, sind auch fünf aus der Müritz-Region. „Die Auszeichnung TOP-Ausbildungsbetrieb ist verdiente Anerkennung für herausragende Ausbildung in der Region. Die Preisträger belegen, dass die Qualität der Ausbildung immer mehr bei heimischen Unternehmen im Vordergrund steht“, sagte der Wirtschaftsstaatssekretär Stefan Rudolph.

Weiterlesen


Glimpflich davon gekommen

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch das zweite kräftige Gewitter am Wochenende hat in der Müritz-Region kaum für Schäden und Feuerwehreinsätze gesorgt. Allerdings gab es erneut einige übermütige Bootsfreunde, die mitten auf dem See ausharren wollten und gerieten in den Gewitterböen laut Wasserschutzpolizei in Seenot. Zu Schaden kam aber zum Glück niemand.

BlitzKirche



Verdächtiger Gegenstand am Strand

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Aufmerksame Wassersportfreunde haben am Wochenende im Bereich der Badestelle Höhe Bolter Kanal einen Munitionsfund gemeldet. Hierbei handelt es sich um einen ca. einen Meter langen, spitz zu laufenden Gegenstand, der in zwei Metern Wassertiefe sichtbar wurde. Der Munitionsbergungsdienst ist über den Sachstand informiert worden und will den Gegenstand heute bergen.


25. Firmengeburtstag bringt viel Geld für Diabetes-Kinder

6. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wa1Dieses Firmenjubiläum hat sich richtig gelohnt. Und zwar nicht unbedingt für den Jubilar, sondern für Kinder, die an Diabetes leiden. Denn für sie organisiert die Chefärztin der Warener Kinder- und Jugendklinik, Dr. Kathrin Kintzel, in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ein Camp und konnte sich jetzt Dank des 25. Geburtstages der Ingo Warnke Tief- und Rohrleitungsbau GmbH über einen richtig dicken Scheck für ihr Projekt freuen.

Weiterlesen



Happy End mitten in der Nacht auf dem Kölpinsee

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

WasserwachtEine besorgte Ehefrau hat in der letzten Nacht eine große Suchaktion ausgelöst. Und das kam so: Als gegen Mitternacht vor dem Gewitter ordentlich Sturm aufzog, wollte ihr Mann das Boot der beiden auf dem Kölpinsee an der Ankerleine in Richtung Land ziehen. Doch diese Leine ist gerissen und plötzlich war die Frau alleine auf dem Boot und vermisste ihren Mann.
Und so erhielten die Retter die Nachricht, dass ein Mann über Bord gegangen sei und seither vermisst wird.
Solche Meldungen nimmt man in der Region sehr ernst, so dass sofort eine große Rettungskette in Gang gesetzt wurde. Neben der Wasserschutzpolizei sind auch die DRK-Wasserwacht, eine Hundestaffel und sogar eine Hubschrauberbesatzung alarmiert worden.
Doch zum Glück konnte die Polizei die Suche schnell wieder abblasen, denn der Mann war inzwischen auf einem anderen Boot wieder zu seiner Frau gelangt.
Ein Happy End im “Blitzlichtgewitter”.


Mit ordentlich Alkohol im Blut unterwegs

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In der Warener Papenbergstraße ist gestern Abend ein Kradfahrer gestürzt. Dabei verletzte er sich leicht. Wie sich bei einem ersten “Pustetest” herausstellte, hatte er zu viel Alkohol im Blut. Sein Wert lag bei 1,11 Promille.
Noch mehr getankt hatte ein Autofahrer, den die Warener Polizisten in der Nacht in Grabenitz auf dem Feldweg zur Badestelle Kölpinsee aus der Verkehr zogen.
Der Mann pustete 2,10 Promille und musste mit zur Blutentnahme.