“Bewegung” am Seepark

6. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel - 0 Kommentar(e)

Das mit dem Seepark in Waren ist ja so eine Sache. Seit Jahren passiert nichts. Die einzigen, die damit Arbeit haben, sind Warens Feuerwehrleute. So auch gestern Abend wieder. Kaum weht der Wind mal etwas kräftiger, piept der Funkmelder der Kameraden und ruft sie zum Einsatz, weil der Bauzaun mal wieder schlapp gemacht hat.
Da soll noch einer sagen, am Millionenprojekt “Seepark Müritz” tut sich nichts….

Seepark




Erstes Frühlingsgewitter verschont die Müritz-Region

5. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Erstens: Wir freuen uns, dass die Müritz-Region bei diesem angekündigten Unwetter so glimpflich davon gekommen und alles wieder ruhig ist.

Zweitens: Wir bedauern, dass es auch Regionen Mecklenburg-Vorpommerns so arg getroffen hat und

Drittens: Vielen, vielen Dank für die sensationell vielen Bilder (es waren bis jetzt 83).

Die Müritzer sind Spitze!

Bea



Noch mehr Fahrzeuge werden umgeleitet

5. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch das noch! Hieß es vor wenigen Tagen noch, dass die Petersdorfer Brücke auf der A 19 für Laster über 7,5 Tonnen gesperrt ist, dürfen nach einer aktuellen Meldung des Schweriner Verkehrsministeriums jetzt nur noch Fahrzeuge bis zu einem Höchstgewicht von 3,5 Tonnen diese Brücke passieren. Die Brücke scheint also deutlich desolater zu sein als ursprünglich angenommen.

Weiterlesen


ACHTUNG, wichtige Information!

5. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

TransportWegen einer Großbaustelle auf der A 24 fahren die Schwerlaster, die regelmäßig die Schiffsschrauben vom Mecklenburger Metallgusswerk nach Hamburg bringen, ab sofort zwei Stunden früher, also schon um 19 Uhr, los.
Heute das erste Mal: In einer Stunde starten zwei Schwerlaster, die über die B 192 zur Anschlussstelle Malchow der A 19 fahren. Die Propeller-Transporte können nicht überholt werden.


Bootsmotoren entwendet

5. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In der letzten Nacht wurden aus einer abgelegenen Bootsschuppenanlage in der Nähe von Priborn mehrere Außenbordmotoren in einem Gesamtwert von rund 10 000 Euro entwendet.
Wer sachdienliche Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang geben kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Röbel unter der Telefonnummer 039931-848 224 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.


Richter Kasberg: Zutts Äußerung war Schmähkritik

5. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die NPD-Stadtvertreterin Doris Zutt ist heute Nachmittag vom Amtsgericht Waren wegen Beleidigung während einer Stadtvertretersitzung zu einer Geldstrafe von 2400 Euro verurteilt worden. Sie muss damit deutlich mehr zahlen als im ursprünglichen Strafbefehl der Neubrandenburger Staatsanwaltschaft festgelegt. Gegen diesen Strafbefehl hatte die 59-Jährige Einspruch eingelegt (WsM berichtete).

Weiterlesen


Bürgermeister bittet bei Integration von Asylbewerbern um Hilfe

5. Mai 2015 in Allgemein, Waren - 1 Kommentar(e)

Mit einem Aufruf zur Unterstützung bei der Unterbringung von Asylbewerbern in Waren sowie zur Übernahme von Patenschaften für die betroffenen Familien wendet sich Bürgermeister Norbert Möller jetzt an die Einwohner der Müritzstadt. Und er kann auch schon Positives berichten: Denn in der Verwaltung haben sich bereits Müritzer gemeldet, die bei der Integration der Asylbewerber helfen und Patenschaften übernehmen wollen.

Weiterlesen


Aktion: Tierfreund sucht und hilft Tierfreund an der Müritz

5. Mai 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Sommerferien stehen bevor und die Urlaubsplanung geht in die entscheidende Runde. Viele planen ihre Ferien mit dem eigenen Haustier, denn ohne (vor allem) Hund ist der Urlaub nur halb so schön. Doch das ist nicht immer möglich, da lange Flugreisen oder Verbote von Tieren in Hotels und Restaurants dem im Wege stehen. Und oft stellt sich dann die Frage: Wohin mit dem Stubentiger, dem Hund oder Meerschweinchen in dieser Zeit?

Weiterlesen


Firmen sorgen für ein ungefährliches Strandvergnügen

5. Mai 2015 in Allgemein, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Schwere Technik am Warener Volksbad, aber keine Sorge, hier verschwindet nichts, hier wird etwas verbessert. Und zwar die Beachvolleyball-Anlage. Denn die Volleyballer werden’s wissen: Der  vorhandene Sand auf der rund 2000 Quadratmeter großen Fläche ist stark lehmhaltig, wird deshalb schnell hart und birgt deshalb ein hohes Risiko für Verletzungen. Damit soll ab dieser Saison endlich Schluss sein. Dank der Initiative einiger Warener Firmen, die den Austausch angeschoben haben und die ihn vor allem auch finanzieren.

Weiterlesen