Abendgruß

3. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Unser heutiger Gute-Nacht-Gruss.
Aufgenommen von John Miller vor wenigen Stunden am Warener Hafen.
John nennt sein Bild: “Die Goldene Stadt”.
John

Rechte Kundgebung auf dem Papenberg

3. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit haben Anhänger der rechten Szene heute Abend von 17 bis 18 Uhr in der Karl-Bartels-Straße in Waren demonstriert. Ihre angemeldete Kundgebung stand unter dem Motto: „Wir sind nicht das Sozialamt der Welt! Asylbetrug stoppen“
Laut Polizei nahmen etwa 35 Personen teil.
Das Polizeihauptrevier Waren war mit 14 Beamten vor Ort und meldet: Keinerlei Störungen!



Einwohnerversammlung zum Thema Flüchtlinge

3. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einer Einwohnerversammlung heute Abend ab 19 Uhr in der “Werleburg” geht es um das Thema: “Flüchtlinge in Malchow und Umgebung”. Der Bürgermeister der Stadt Malchow, René Putzar,
lädt alle interessierten Bürger ein, sich heute Abend zu informieren.
Auch Gäste vom Landkreis, die zur aktuellen Situation Auskunft geben können, werden erwartet.


Medizin-Unternehmen hilft Eltern chronisch kranker Kinder

3. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Warmer Geldregen für einen Verein, der es braucht: Das Warener Unternehmen Zuther+Hautmann hat die Chefärztin der Kinder- und Jugendklinik, Dr. Kathrin Kintzel, gestern mit einem dicken Scheck überrascht.
Doch die 3000-Euro-Spende ist nicht für ihre Station gedacht, sondern den Förderverein “Lichtblick”, der sich um Eltern chronisch kranker Kindern und die kranken Mädchen und Jungen selbst kümmert.

Weiterlesen


Schwerin beteiligt sich an Sanierung der Kietzstraße

3. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Für den seit September laufenden Ausbau der Warener Kietzstraße erhält die Stadt Waren Fördermittel in Höhe von 233 400 Euro vom Land. Das teilte das Schweriner Wirtschaftsministerium jetzt mit.
Neben der rund 380 Meter langen Fahrbahn, die in den vergangenen Jahren mehrfach abgesackt ist, bekommt die Kietzstraße auch einen 2,50 Meter breiten Gehweg, 15 Parkplätze sowie jede Menge neue Wasser, Elektro- und Gasleitungen.
Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan, zur Saison im kommenden Jahr soll die Kietzstraße wieder befahrbar sein. Die Sanierung kostet insgesamt fast eine Million Euro.

Kietz Kopie

 




Laterne stand im Weg

2. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

UnfallDa hat jemand wohl schon beim Ausparken kräftig aufs Gaspedal gedrückt. Aus Unaufmerksamkeit ist heute Nachmittag in Grabowhöfe ein Auto beim Ausparken gegen einen Laternenmast gekracht. Und der hat ordentlich etwas abbekommen.

Die Polizei gibt den entstandenen Gesamtschaden mit rund 6000 Euro an.


Warener seit heute Bürgermeister in Malchin

2. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

AxelWir wünschen einen guten Start in den neuen Job! Der Warener Axel Müller ist ab heute Bürgermeister der Stadt Malchin. Er hatte die Wahl im Mai mit fast 60 Prozent der Stimmen gewonnen und arbeite bisher als Amtsleiter beim Landkreis.

“Ich freue mich darauf, dass es nun endlich losgeht, habe aber auch einen gewissen Respekt vor der Aufgabe”, so der 51-Jährige.
Die ersten Wochen und Monate seiner Amtszeit will er intensiv nutzen, die Vereine und Verbände und auch die Unternehmen der Stadt noch besser kennen zu lernen.
Als wichtige Aufgaben sie Müller die Erarbeitung eines Haushaltssicherungskonzeptes und die Flüchtlingsproblematik an.


Gestohlene Bootsteile und jede Menge Schmierereien

2. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wasserschutz2Von einem Winterlager in Penkow sind am Wochenende mehrere Z-Antriebe von Motoryachten gestohlen worden.
Das teilte die Wasserschutzpolizei mit und bittet gleichzeitig um Hinweise.

Auch zu diversen Graffiti-Schmierereien werden Hinweise erbeten. Bisher unbekannte Täter besprühten in den vergangenen Tagen mehrere öffentliche Bauwerke wie die Eldenburger Brücke und Schifffahrtszeichen mit Farbe.