Frau verletzt – Polizei sucht Zeugen

22. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bereits am Donnerstagabend, 18. Juni, ging eine 29 Jahre Frau gegen 21 Uhr auf dem Uferweg am Tiefwarensee zwischen Mühlenberg und Klinik Amsee joggen, als sie offenbar Opfer einer Straftat wurde.  Erst in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages kehrte sie verletzt nach Hause zurück.  Die Umstände zur Tat klären jetzt die Ermittler der Warener Kriminalpolizei. Ein Sexualdelikt wird ersten Ermittlungen zufolge ausgeschlossen.
Die Kripo bittet die  Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in der Zeit von Donnerstag gegen 21 Uhr bis Freitag gegen 1 Uhr die junge Frau, bekleidet mit einer hellen Softshelljacke und einer schwarzen Hose am Uferweg des Tiefwarensees gesehen?
Wer hat den oder die Täter bei der Tat beobachten können oder kann andere sachdienliche Hinweise geben?
Hinweise bitte unter 03991/1760.





Mehrere Sportbootunfälle am Wochenende

22. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wasserschutz KopieAm Wochenende ereigneten sich im Revier der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren mehrere witterungsbedingte Sportbootunfälle, die glücklicherweise ausschließlich Sachschaden zur Folge hatten.
Die Ursachen waren vorrangig auf die teilweise erhebliche Windstärke und auf die Unerfahrenheit einiger Hobbykapitäne zurück zu führen. Insbesondere beim Anlegen auf engem Raum überschätzten einige Sportbootführer die eigenen Manövrierfähigkeiten.
In diesem Zusammenhang führten die Beamten der Wasserschutzpolizei intensive Gespräche mit den Betroffenen, um auf mögliche Gefahren durch die immer häufiger auftretenden extremen Wetterbedingungen aufmerksam zu machen.


Lkw-Fahrer müssen auf Umleitungsstrecke runter vom Gas

22. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

PetersdorferSeit dem Wochenende dürfen Lkw auf der B 103 bei Plau am See nachts in der Zeit von 22 – 6 Uhr nur noch 50 km/h fahren. Die Begrenzung beginnt vor Plau am See im Kreuzungsbereich mit der Seestraße/Dammstraße und endet auf Höhe des Weidensolls.
Aufgrund der Baumaßnahme Petersdorfer Brücke auf der A 19 müssen Lkw über 3,5 Tonnen, die in Richtung Rostock fahren, seit letzter Woche an der Anschlussstelle Röbel die Autobahn verlassen und die Umleitung über die B198 / B103 / B192 nutzen.
Mit der nächtlichen Geschwindigkeitsbegrenzung soll die mit der erhöhten Anzahl an Lkw auf der Strecke einhergehende Lärmbelastung für Plau am See reduziert werden. Die Maßnahme ist das Ergebnis einer lärmtechnischen Untersuchung.



Erdbeeren direkt vom Feld

21. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Noch nichts vor heute und Appetit auf Erdbeeren? Vor wenigen Tagen hat Steffen Knust an der B 192 ein Erdbeer-Selbstpflück-Feldes eröffnet. Bei Sembzin gibt es leckere Erdbeeren direkt und pflückfrisch vom Feld. Ob für Marmelade, Erdbeertorte oder einfach nur pur.
“Wir laden herzlich zum Selbstpflücken und Probieren ein – ein toller Spaß und einmaliger Geschmack für die ganze Familie. Auch gepflückte Früchte und Früh-Kartoffeln aus eigenem Anbau halten sind im Angebot”, so Steffen Knust.
Der Erdbeerwagen ist täglich von 9 bis 18 Uhr am Feld (außer bei Dauerregen).

Erd


Wie Warens Verwaltung Neonazis mit Informationen versorgt

21. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Die Informationspolitik der Stadt Waren steht ja schon seit längerem in der Kritik. Zumeist, weil die Verwaltung versucht, zu mauern und weniger herauszugeben, als sie muss. Doch gegenwärtig sorgt die Behörde unter Bürgermeister Norbert Möller (SPD) gerade mit dem Gegenteil für Empörung bei Stadtvertretern und Einwohnern: Denn wenn Warens Ober-Nazis Anfragen zu Asylbewerbern an die Stadtverwaltung stellen, bekommen sie ganz, ganz schnell und ganz ganz umfassend Auskunft. Und diese Auskunft nutzen die Neonazis dann, um auf ihren Seiten gegen Flüchtlinge zu hetzen.

Weiterlesen



Doppelt schön!

20. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

So ein Mischmasch-Wetter hat ja auch gute Seiten, wie dieses gerade aufgenommene Bild von Sven Möller zeigt.

Zwei Regenbogen sind eher selten.

Einfach nur schön!

Re


Heute Abend Show und Flutlicht-Prüfung

20. Juni 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Nach vielen spannenden Wettkämpfen ist bei 15. KMG-Cup in Sommerstorf heute längst noch nicht Schluss. Um 19.30 Uhr können sich die Besucher auf die Show “Jump & Drive” freuen, anschließend, gegen 22 Uhr, beginnt dann eine Springprüfung unter Flutlicht, die mit 5000 Euro dotiert ist.
Auch morgen gibt’s den ganzen Tag über viele Wettkämpfe, der wohl spannendste startet um 15 Uhr. Dann geht’s bei der Internationalen Springprüfung im Stechen nämlich um einen Audi A1 sowie 16 500 Euro als Prämie.
Insgesamt nehmen am 15. KMG-Cup am “Alten Landsitz” rund 95 Reiterinnen und Reiter aus 15 Nationen teil und kämpfen in 24 Prüfungen um insgesamt 93.500 Euro Preisgeld.

Pferd