Zigarettenautomat verschwunden

13. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Gleich einen ganzen Zigarettenautomaten haben bislang unbekannte Täter in Faulenrost in der Zeit von Mittwoch 7 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr entwendet. Der Automat stand neben einer Gaststätte, der entstandene Schaden kann von der Polizei noch nicht beziffert werden.
Die Polizei bittet um Hinweise.


Zwei Präsidenten am Grill

13. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Kreistagspräsident Thomas Diener und Stadtpräsident René Drühl wollen heute Abend ab 17 Uhr an Bennos Glühweinhütte zeigen, dass sie nicht nur Politik können.
Sie grillen Bratwürste, schenken Glühwein aus und möchten auf diese ungezwungene Art und Weise mit den Menschen ins Gespräch kommen.
Und: Wie wir gehört haben, geben die Präsidenten wohl auch den einen oder anderen Glühwein aus.


Kein Bürgerentscheid

13. Februar 2015 in Allgemein, Waren - 2 Kommentar(e)

Schwimm1Zum Thema Schwimmhalle für Waren wird es keinen Bürgerentscheid geben. Warens Stadtvertreter stimmten mehrheitlich gegen einen Antrag des FDP-Politikers Toralf Schnur, der einen Bürgerentscheid zum Bau einer Schwimmhalle gefordert hatte.


Beschlüsse für die Tonne

13. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch wenn die europaweite Ausschreibung zur Abfall-Entsorgung im Großkreis Mecklenburgische Seenplatte noch läuft, steht schon heute fest, dass auf die Einwohner einige Änderungen zu kommen. Beispielsweise soll die 40-Liter-Mülltonne wegfallen. Künftig im Angebot: Die 60-, 80-, 120- und 240-Liter-Tonne. Und auch das ist nach Auskunft der zuständigen Dezernentin Bettina Paetsch bereits beschlossene Sache: In der Müritz-Region schließen zwei Wertstoffannahmehöfe. Und zwar einer von zweien in Waren und einer in Rechlin.
Ob die momentanen Müllgebühren bleiben oder nicht werde sich erst nach Beendigung der Ausschreibung entscheiden. Eine Entscheidung soll im Sommer dieses Jahres fallen.


Jugendliche Testkäufer gesucht

13. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

JugendlicheEine Marktforschungs-Agentur aus Rostock sucht auch in der Müritz-Region jugendliche Testkäufer. Sie müssen 16 Jahre alt sein, und zwar genau 16 Jahre und in Begleitung eines Erwachsenen ihrer Wahl Jugendschutz-Test durchführen. Beide, also Jugendlicher und Erwachsener, erhalten eine Vergütung. Die Test finden bei uns in der Region statt.
Wer Interesse hat, kann sich per Mail unter info@kaufmann-kirner.de bewerben. Auf der Web-Seite www.kaufmann-kirner.de gibt’s weitere Informationen.


Carport in Rechlin abgebrannt – Feuerwehr verhindert schlimmeres

12. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Gegen 19:25 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rechlin zum Brand eines Carport in den Pappelweg alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte brannte der Carport bereits in voller Ausdehnung. Zwei in unmittelbarer Nähe zum Brandort stehende Wohnhäuser konnten durch den schnellen und effektiven Einsatz von Löschmittel vor den Flammen geschützt werden. Durch offenbar eingelagertes Kaminholz entstand enormer Funkenflug und Hitze. Das Feuer war nach wenigen Minuten bereits gelöscht.

Zum entstandenen Sachschaden und zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Text und Foto: Nonstopnews Müritz

Br


Neue Gürtel für Warener Judoka

12. Februar 2015 in Allgemein, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Vor wenigen Tagen konnte man die Spannung bei den Judoka des SKV Müritz fast mit den Händen greifen. Prüfungstag! Sie alle hatten zugunsten ihres Sports auf die erste Ferienwoche verzichtet und stattdessen hart für die Gürtelprüfungen trainiert. Natürlich war auch der Spaß nicht zu kurz gekommen.

Weiterlesen


Radfahrer verletzt

12. Februar 2015 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

In der Springer Straße in Waren ist heute Nachmittag ein 74 Jahre alter Radfahrer von einem Auto angefahren worden. Wie die Polizei Waren dazu mitteilte, gewährte der Autofahrer ihm die Vorfahrt nicht. Der Rentner musste mit Verletzungen ins Müritz-Klinikum gebracht werden.


Bürgermeister verspricht Unterstützung

12. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 3 Kommentar(e)

Dem7Auch wenn die meisten Demonstranten in bunten Kostümen protestierten, war ihre Aktion nicht weniger ernst gemeint als die bisherigen. Bereits zum dritten Mal machten Betroffene heute ihrem Unmut über die Umzugspläne des Sozialamtes Luft. Dieses Mal am Amtsbrink und mit prominenter Unterstützung, denn Warens Bürgermeister Norbert Möller mischte sich unter die Demonstranten.

Weiterlesen


WOGEWA spendiert einen Kino-Tag

12. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Volles Haus heute im Warener CineStar: Die Wohnungsbaugesellschaft Waren hat bereits zum vierten Mal einen Kinderkinotag spendiert – für nur einen Euro konnten die Knirpse aktuelle Filme schauen. Dazu gab’s noch eine Tüte Popcorn.
Fast 400 Mädchen und Jungen ließen sich diese Chance nicht entgehen.
Die Einnahmen nimmt die WOGEWA übrigens nicht zur Finanzierung des Kinderkinotages, sondern spendet sie der Kita „Bummi“ für ein neues Spielgerät.


Waren steht zum ÜAZ

12. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

UeazDie Stadtvertreter Warens haben sich mehrheitlich entschieden, das Grundvermögen des ÜAZ im Falle einer Insolvenz zu übernehmen. Wie Bürgermeister Norbert Möller informierte, gehe es bei dem Beschluss lediglich darum, den Bildungsstandort Waren zu erhalten.
Aus seiner Sicht werden die nächsten Wochen entscheiden, wie es mit dem Bildungsträger weiter geht. Er sei überzeugt, dass dieser als Verein nicht weiter geführt werden kann. Die Fragen von Stadtvertreter Schnur, zum Volumen des Grundvermögens und zu den mit dem Grundsatzbeschluss einher gehenden Pflichten, wurden nicht beantwortet. „Es handelt sich hierbei lediglich um ein Bekenntnis“, sagte Möller. Er machte darauf aufmerksam, dass auf einigen Gebäuden des ÜAZ eine Fördermittelbindung bis 2026 besteht.