Zwei teure Abbiege-Manöver

12. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zwei Unfälle, zweimal je 5000 Euro Schaden, aber zum Glück keine Verletzten. In Sparow war heute Nachmittag ein Transporter aus Richtung Kreisverkehr Nossentiner Hütte/Malchow kommend unterwegs und wollte nach links abzubiegen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer bemerkte dies nicht und wollte den vor ihm langsam fahrenden Transporter überholen. Als sich beide Fahrzeuge nebeneinander befanden, bog der Transporter-Fahrer, der das Auto nicht bemerkt hatte, nach links ab und stieß mit dem Wagen zusammen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach Auskunft der Polizei Röbel auf etwa 5000 Euro.
Ebenfalls heute Nachmittag ereignete sich in Roez ein weiterer Unfall. Ein Pkw-Fahrer kam in Roez auf der B 192 aus Richtung Sietow und wollte nach links in Richtung Lexow abbiegen. Ein nachfolgender Autofahrer bemerkte das zu spät und fuhr auf. Schaden 5000 Euro.


Gute-Laune-Fassade

12. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Bei der Außengestaltung dieser Warener Kita hat sich mal jemand richtig Gedanken gemacht.
 
Die Kita “Weinbergschnecken” macht durch die neckische Bemalung schon von außen gute Laune.
Schnecke


Erneut ein Einbruch in ein Einfamilienhaus

12. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Wieder ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in Waren: In der Nacht zu heute drangen bislang unbekannte Täter über die Tür eines Nebengelasses in ein Haus am Rederangweg ein.
Ersten Erkenntnissen zufolge nahmen sie eine Handtasche mit 150 Euro Bargeld sowie sämtlichen Papieren mit.
Erst Anfang der Woche ist ganz in der Nähe – am Müritzstadion – in ein Einfamilienhaus eingebrochen worden (wir berichteten).

Verpuffung verletzt Malchower Senioren-Paar schwer

12. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

S5Zum Unglück gestern Abend in Malchow: Passiert ist das Ganze nach bisherigen Erkenntnissen beim Auswechseln einer Gasflasche.
Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich zwei Personen in der Garage.  Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei hatte der 73- jährige Besitzer der Garage die Absicht, eine Gasflasche (Füllmenge 12 Kg) an einem Gasofen auszuwechseln.  Der Gasofen befindet sich in einem wohnlich eingerichteten Raum der Garage, Größe ca. 2 x 3 Meter.
S6Der Gaskörper bzw. Gasofen selbst war noch heiß. Nachdem der Geschädigte die leere Gasflasche abgenommen und verschlossen hatte, nahm er die neue Gasflasche.

Beim Anschließen und Öffnen dieser Flasche trat Gas aus. Der Geschädigte wollte die Gasflasche zudrehen.
Das gelang ihm jedoch nicht, in der Folge kam es zu einer Verpuffung. Dabei wurden der 73-jährige Mann und seine 74-jährige Ehefrau schwer verletzt.

Beide erlitten Verbrennungen am Kopf, an den Händen und Armen.
Sie wurden jeweils mit einen Rettungshubschrauber in Spezialkliniken nach Lübeck (Frau) und Berlin (Mann) geflogen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Neubrandenburg dauern an.

Fotos: Susann Ebel

S7


Ferien-Vermieter im Gespräch

12. November 2015 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

TouristeninformationDie Kur- und Tourismus GmbH lädt heute Abend alle Interessierten herzlich zur jährlichen Vermieterversammlung in den Warener Bürgersaal ein.
Unter anderem wird Bürgermeister Norbert Möller ab 19 Uhr über die aktuellen touristischen Projekte berichten.
Das Thema „Barrierefreies Reisen – Urlaub für alle“ ist Inhalt des Vortrags von Sabine Uhlig, Projektmitarbeiterin des Tourismusverbandes Mecklenburgische-Seenplatte/ÜAZ.
Der Geschäftsführer der Kur- und Tourismus GmbH, Eckhart Jäntsch, und die Leiterin der Tourist-Information, Cornelia Runge, informieren zudem über das touristische Jahr 2015 und geben Ausblicke für 2016.
Die Mitarbeiter der Waren (Müritz)-Information stehen im Anschluss gerne für persönliche Gespräche und Fragen zur Verfügung.



Gasflasche explodiert: Zwei Verletzte

11. November 2015 in Allgemein, Malchow, Polizei - 0 Kommentar(e)
HubAus bislang nicht geklärter Ursache ist es heute Abend in der Straße der Jugend in Malchow zu einer Explosion von Gasflaschen gekommen. Und zwar in einer Garage.
Dabei erlitten zwei Menschen schwere Verletzungen. Wie schwer, konnte die Polizei noch nicht sagen.
Neben dem zuständigen Notarzt sind auch ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr im Einsatz.
Fotos: Nonstopnews Müritz
Hub1

Ungeahnte Folgen…..

11. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

LEinfach mal so für das herbstliche Gemüt:
Man nehmen einen kleinen Technik interessierten Knirps, überlasse dem Vierjährigen ausnahmsweise das iphone und man kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus.
Denn: Der Lütte kniet hinter einem Blumenkübel und knipst – in Anbetracht der frühen Dunkelheit natürlich mit Blitz – unaufhörlich in Richtung Straße.
Die Reaktionen der Autofahrer reichen vom abrupten Bremsen über Vollgas geben bis hin zum Anhalten und Aussteigen…
Aber keine Sorge, alles gut gegangen…

 


Wieder ein Schwertransport

11. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Für den heutigen Abend ist wieder ein Propeller-Transport geplant:
Um 22 Uhr startet vom Mecklenburger Metallgusswerk aus ein Schwerlaster, der dann über die B 192 zur Autobahnauffahrt Malchow fährt.
Überholversuche zwecklos.

Matratzen-Verlierer meldet sich bei der Polizei

11. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)
Polizeikelle Halt PolizeiDer Besitzer der Matratze, die gestern auf der B 192 bei Krukow zu einem Pkw-Brand geführt hat (wir berichteten), hat sich bei der Polizei gemeldet. Der 52-Jährige, der durch Medien auf das gestrige Geschehen aufmerksam wurde, hatte eigenen Angaben zufolge zwei Matratzen auf einem Autoanhänger transportiert, offenbar nicht richtig gesichert und deshalb verloren.
Als er den Verlust bemerkte, begab er sich auf die Suche, fand aber nur noch eine Matratze bei Neuendorf.
Über die andere war eine 64-Jährige mit ihrem Wagen gefahren, ohne zu wissen, welches Hindernis da gerade im Weg lag.
Durch die Reibung, fing die Matratze, die sich unter ihrem Pkw verklemmt hatte, Feuer. Die Fahrerin und ihre 12 Jahre alte Enkelin konnten das Auto unverletzt verlassen.
Der Pkw ist allerdings ein Fall für den Schrott.

DANKSAGUNG

11. November 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Zu unserem am Sonnabend veröffentlichten Nachruf auf die Warener Journalistin Gudrun Knappe hat uns folgende
 
DANKSAGUNG
 
erreicht:
 
Liebes Team und liebe Leser von “Wir sind Müritzer”,
 
Lichtermeerich möchte mich im Namen meines Vaters und unserer Familie recht herzlich für den aufrichtigen und warmherzigen Nachruf auf meine Mutter bedanken.
 
Auch wenn für uns der Abschied noch nicht wirklich oder gar fassbar erscheint, so erleben wir doch durch Ihre Zeilen und Wünsche recht viel Trost und Anteilnahme.
Dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen.
 
Ihr Nachruf hat uns auch sehr berührt, beschreibt er doch eine große Leidenschaft meiner Mutter – das Schreiben für und über „ihre“ Müritz-Region.
 
Liebe Leser und User von “Wir sind Müritzer”, wir haben alle Ihre Reaktionen und Kommentare auf “Wir sind Müritzer” gelesen.
 
Wir kennen nicht jeden von Ihnen persönlich, und wollen Ihnen daher auch auf diesem Wege unseren herzlichen Dank aussprechen.
 
Ihre Erinnerungen haben uns weinen und auch schmunzeln lassen.
Danke dafür.
 
Im Namen aller Angehörigen
Susanne Knappe