Malchows Wölfe werben für sich in Berlin

22. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Sport - 0 Kommentar(e)

Die Malchower Wölfe besuchten vor wenigen Tagen ein Spiel der Berliner Eisbären in der O2 World in Berlin.
In der zweiten Drittelpause durften die Malchower hinter die Kulissen und haben dort ihr Trikot (von Willi Kühn) mit einem Eisbären Trikot getauscht.
Sehr gute Werbung für den Eishockeysport und die Eishalle in Malchow. Die O2 World war ausverkauft und es gab eine Live-Übertragung.

Woelfe


Pastor Leif Rother verabschiedet sich heute

22. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

RotherIn der Warener St. Marienkirche beginnt heute um 14 Uhr ein ganz besonderer Gottesdienst: Der langjährige Pastor Leif Rother wird verabschiedet. In der St. Georgenkirche wird es deshalb heute keinen Gottesdienst geben, denn auch die Mitglieder von St. Georgen möchten sich von dem beliebten Warener Pastor verabschieden. Leif Rother wird ab März als Kur- und Krankenhausseelsorger in der Region arbeiten.

Mehr Infos zu seinem Abschied gibt es hier: https://www.wir-sind-mueritzer.de/allgemein/warener-pastor-spendet-kuenftig-als-seelsorger-trost/#more-27733


Wachablösung an der Spitze der Warener Feuerwehr

22. Februar 2015 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

F10Nach fast 20 Jahren an der Spitze der Warener Feuerwehr hat Harald Hakert das Amt des Wehrführers jetzt in jüngere Hände gegeben. Mit großer Mehrheit entschieden sich die Freiwilligen für Reimond Kamrath als Nachfolger. Der 37-Jährige ist schon seit vielen Jahren Vize-Wehrleiter und immerhin schon gut 20 Jahre in der Feuerwehr. Neuer Stellvertreter ist der ebenfalls erfahrene Kamerad René Dreier.

Weiterlesen


Unfallfahrer gesucht

21. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Polizeikelle Halt PolizeiDie Polizei Waren sucht einen Unfallfahrer. Gegen 17.45 Uhr war gestern Abend ein Radfahrer im Kreisverkehr Papenbergstraße/ Mecklenburger Straße unterwegs und wollte in Richtung Schweriner Damm ausfahren. Dabei stieß er mit einem Auto, das vom Papenberg kam, zusammen.
Der Radfahrer erlitt dabei leichte Verletzungen.
Der Autofahrer erkundigte sich nach den Verletzungen des Radlers, setzte dann aber seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen.
Wer Hinweise zum Unfall, zum Pkw oder zum Fahrer geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeihauptrevier Waren unter 03991/1760 zu melden.


Wo der neue König nur Nebensache war

21. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Es war anders, das „14. Mäkelborger Gräunkohläten“ in Göhren-Lebbin, und das sollte es wohl auch sein. Schließlich hat das „Land Fleesensee“ seit einigen Monaten neue Eigentümer. Und die wollten das traditionelle Essen verständlicher Weise nutzen, sich und ihre Pläne vorzustellen. Mit ihnen der neue Geschäftsführer Wolfgang Hilleke, der seit vier Wochen mit im Boot sitzt.

Weiterlesen


Der WOGEWA-Chef greift zur Keule

21. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Mo15WOGEWA-Mieter: Vorsicht! Der Geschäftsführer des städtischen Wohnungsunternehmens, Martin Wiechers, ist seit kurzem im Besitz einer Keule. Aber, wir geben hier auch gleich Entwarnung. Er wird das Ding nicht einsetzen. Die Keule gehört zu den Insignien, die ein Morizanerfürst bekommt, und Martin Wiechers ist seit gestern Abend offiziell neuer Morizanerfürst und hat damit Daniel Bojahr abgelöst.

Weiterlesen


Gute und nicht so gute Geschäftsnachrichten

21. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 3 Kommentar(e)

HellaIn den nächsten Tagen schließt ein weiterer Laden in Waren: Hella-Sport am Neuen Markt. Nach Auskunft von Inhaberin Hella Jobarteh (Foto) gibt sie aus persönlichen Gründen auf. Zuvor gibt’s bei ihr aber beim großen Räumungsverkauf noch dicke Rabatte.
Geschlossen sind inzwischen auch der Tchibo-Laden in der Langen Straße sowie das Schokoladen-Geschäft in der Langen-Straße.

Es gibt aber auch positive Geschäftsnachrichten aus der Warener Innenstadt: Foto Steindorf hat gestern nach kurzer Umbau-Schließung wieder eröffnet. Die ersten Besucher zeigten sich begeistert.
Gefallen dürfte das Ergebnis des Umbaus auch jenen Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind oder Müttern mit Kindern, denn fürs Passbild muss jetzt niemand mehr die steile Wendeltreppe hinauf steigen.
Wir gratulieren zur Neueröffnung!


40 Jahre Karneval in Grabowhöfe

21. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Die können aber auch feiern, die Grabowhöfer Karnevalisten. Zum 40. Geburtstag des Vereins ging’s heute Abend richtig rund. Mit vielen vielen Gäste aus den befreundeten Karnevalclubs der Umgebung, aber auch von weiter her, wie beispielsweise aus Bad Freienwalde.
Das Programm begeisterte das Publikum genauso wie die vielen Einlagen zwischendurch. Am heutigen Sonnabend geht’s weiter, morgen Nachmittag sind die Lütten ‚dran.
Wir wünschen viel, viel Spaß!!!


Dachstuhlbrand in Silz

20. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In Silz bei Malchow kam es am Nachmittag gegen 13:50 Uhr zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Nach Angaben der Feuerwehr brannte erst der Schornstein des Gebäudes, ehe sich das Feuer auf den gesamten Dachstuhl ausbreitete. Das Feuer beschädigte den mit Holz ausgebauten Dachstuhl und griff auch auf die Dämmung über. Mehrere Feuerwehren aus der Umgebung sind gegenwärtig noch im Einsatz. Die Löscharbeiten dauern noch an. Verletzt wurde niemand.

Text und Foto: Nonstopnews Müritz


MSV bleibt in der Oberliga

20. Februar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Malchower SV wird auch nach der Winterpause in der Oberliga spielen. Darauf haben sich Sponsoren und Vereinsführung gestern Abend geeinigt.
Nach dem Wegfall von Hauptsponsor Ziems ist der Verein in finanzielle Schieflage geraten und rettet sich nach wie vor von Monat zu Monat. Wie es ab Sommer weiter geht, ist noch unklar.
Nach Informationen von „Wir sind Müritzer“ haben die Sponsoren zwar ihre Okay und vor allem genügend Geld für die nächsten Monate gegeben, aber auch Forderungen gestellt. Denn sie befürchten, dass bei aller Hilfe für den Oberliga-Verein die anderen Sparten, insbesondere die Kinder- und Jugendarbeit auf der Strecke bleiben.