Drei Propeller gehen heute auf die Reise

30. Mai 2016 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Für den heutigen Abend sind gleich drei Propeller-Transporte geplant. Die Schwerlaster sollen um 21 Uhr am Metallgusswerk starten und fahren über die B 192 zur Anschlussstelle Petersdorf auf die A 19.
Die Schwerlaster können nicht überholt werden.



“Klinker Knirpse” sichern sich 1500 Euro

30. Mai 2016 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Klink3Wette gewonnen! Oliver Kell, Inhaber des Müritzer Bauernmarktes, hat die Kita „Klinker Knirpse“ herausgefordert.
Er wettete, dass es die „Klinker Knirpse“ nicht schaffen, 100 Luftballons mit bunt gestalteten Grußkarten steigen zu lassen. Der Wetteinsatz war eine stolze Summe von 1500 Euro.
Eine Woche malten und klebten die Mädchen und Jungen eifrig mit ihren Erziehern.
Sonntagnachmittag war es dann so weit; viele „Knirpse“ kamen mit ihren Eltern, Geschwistern, Omas und Opas, Freunden und Bekannten und ließen beim Familienfest zum Hit von Nena „99 Luftballons“ mehr als 100 gelbe und rote Luftballons in den blauen Himmel von Klink steigen.
Also gab’s 1500 Euro für die Kita-Kasse.


Boot wieder da, aber Fische weg

30. Mai 2016 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein an der Mecklenburgischen Seenplatte verschwundenes Boot mit Außenbordmotor ist wenige Tage nach dem Verschwinden in Nordbrandenburg wieder aufgetaucht.Wie eine Polizeisprecherin in Neuruppin “Wir sind Müritzer” erklärte, war einem Schleusenwärter in Fürstenberg aufgefallen, dass seit mehreren Tagen ein herrenloses Boot vor der Nachbarschleuse Steinhavelmühle liegt.
Die alarmierten Polizisten konnten das Boot dann auch als das Wasserfahrzeug identifizieren, das in der Nacht von 22. zum 23. Mai von einer Anlegestelle am Campingplatz Priepert am Ziernsee südlich von Wesenberg gestohlen worden war. Die Diebe hatten das Sicherheitsschloss mit Stahlseil geknackt.
Doch das war noch nicht alles.
Nach weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass in der gleichen Nacht auch Fischereireusen auf dem Ziernsee und dem benachbarten Menowsee gewaltsam geöffnet und leergeräumt wurden.
Die Polizei in Neustrelitz hofft auf Hinweise unter 03981 258 224.


Am Wochenende mehrere Unfälle mit Charterbooten

30. Mai 2016 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

WasserschutznWarens Wasserschutzpolizisten hatten am Wochenende mit einigen Bootsunfällen zu tun. So kollidierte im Warener Hafen ein Charterboot bei einem Anlegemanöver mit einer dort liegenden Motoryacht.
Im Seglerhafen Röbel kam es aufgrund eines Bedienfehlers eines
Charterbootführers zum Zusammenstoß mit einem dort liegenden
Segelboot.
Und auch an der Schlossinsel in Mirow war es ein Charterboot, das anlegen wollte, von einer Windböe erfasst und gegen ein Sportboot gedrückt wurde.


Fast 50 Millionen Euro retten Warens Altstadt

30. Mai 2016 in Allgemein, Politik, Waren - 0 Kommentar(e)

Sanierung1Diese Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: In den vergangenen 25 Jahren floßen rund 46 Millionen Euro Fördermittel in die Sanierung der Warener Innenstadt. Mit diesem Geld sind 240 private Neubau- oder Sanierungsmaßnahmen sowie der Bau von Straßen, Plätzen, Grünanlagen sowie öffentlichen Gebäuden unterstützt worden.
Wie die kuschlige Warener Altstadt vor 25 Jahren ausgesehen hat, ist heute kaum noch vorstellbar: Unendlich viele Baulücken, verfallene Häuser, stinkende Sanitäranlagen, qualmende Ofenheizungen, und, und, und. Die Häuser waren in einem so miserablen Zustand, dass es sogar die Idee gab, einen großen Teil abzureißen und durch Neubauten zu ersetzen.
Doch es gab zum Glück schon damals Enthusiasten wie den bekannten Keramiker Franz Poppe, der mit Parolen wie “Rettet die Altstadt” auf das Problem aufmerksam gemacht und so sicher mit dazu beigetragen hat, dass Warens Altstadt heute ein regelrechtes Schmuckstück ist.
Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich bei einer Ausstellung “25 Jahre Stadtsanierung” im Warener Rathaussaal noch bis zum 11. September informieren. Geöffnet ist sie montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr.

Sanierung3Sanierung2


Jugendweihe auch an der Müritz nach wie vor “in”

30. Mai 2016 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

JugendweiheVon wegen, Jugendweihe ist nicht mehr zeitgemäß: Am Wochenende sind in Röbel 60 Mädchen und Jungen in den “Kreis der Erwachsenen” aufgenommen worden.
In den beiden Feierstunden in der Aula der Grundschule ging es recht emotional zu, viele Tränen kullerten. Dazu trugen auch die süßen Blumenkinder bei, die ihren wichtigen “Job” mit Bravour meisterten.
Allerdings musste auch zweimal der Rettungsdienst anrücken. Zum einen hatte ein Jugendweihe-Teilnehmer massive Kreislaufprobleme, zum anderen die Oma eines Teilnehmers. Beiden geht es zum Glück wieder besser.
“Das war natürlich nicht schön, aber wir möchten uns für die Professionalität bedanken, denn trotz dieser Zwischenfälle ist es den Organisatoren gelungen, den Kindern und Gästen eine würdevolle Feierstunde zu bieten”, schreiben Eltern an “Wir sind Müritzer”.
Am kommenden Wochenende gibt es nach Auskunft von Carina Götz, Jugendweihe-Verantwortliche in der Müritz-Region,  für 77 Mädchen und Jungen gleich drei Feierstunden in der Malchower “Werleburg”, und noch eine Woche später, also am 11. Juni, erhalten im Warener Bürgersaal rund 140 Teenager bei drei Veranstaltungen ihre Jugendweihe.


MSV Groß Plasten holt sich den Pott

29. Mai 2016 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Der MSV Groß Plasten hat den Pott!
Das Team von Jörg Schimmel setzte sich im Landesklassen-Pokalendspiel heute Nachmittag mit 3:2 gegen den SV Rollwitz durch.
Die MSV-Tore in einer wirklich spannenden Partie – Plasten lag zweimal zurück – erzielten Jens Wala, Andy Purlinski und David Haupt.
Herzlichen Glückwunsch!
Jetzt noch der Aufstieg, dann ist die Saison perfekt.

Pokal


Sonderöffnung

29. Mai 2016 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

BluetenDer Wildpflanzengarten unter der Warener Herrenseebrücke öffnet heute von 10 bis 16 Uhr seine Pforten.

“Bei uns blüht gerade alles so schön, dieses Erlebnis möchten wir mit vielen Interessierten teilen”, so Angret Gleu, die den Wildpflanzengarten betreut.

Der Eintritt ist frei, es gibt viele Sitzgelegenheiten und Kuchen, den das Gartenteam selbst gebacken hat.
Also, auf zum Wildpflanzengarten!


Reihenhäuser für junge Familien

29. Mai 2016 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

So langsam aber sicher sieht man, wohin die Reise geht: Die Wohnungsbaugesellschaft Waren mbH (WOGEWA) beschreitet neue Wege und baut derzeit fünf Reihenhäuser in der Heinrich-Heine-Straße. Sie werden über eine Wohnfläche von rund 100 Quadratmetern und einen kleinen Garten verfügen. Ein Angebot, das sich vorrangig an junge Familien richtet. Die Häuser liegen nicht direkt an einer viel befahrenen Straße, aber dennoch in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, Kitas ud Schulen.
Ein Verkauf ist nicht vorgesehen, Interessenten können mieten, und zwar schon ab Jahresende. Der Mietpreis liegt bei 8,50 Euro pro Quadratmeter kalt. „Es ist für uns ein Experiment, aber wir denken, dass der Bedarf auf jeden Fall da ist“, so der Geschäftsführer.
Die vielen Nachfragen in den vergangenen Wochen geben ihm Recht.

Heinestrasse