Happy End mitten in der Nacht auf dem Kölpinsee

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

WasserwachtEine besorgte Ehefrau hat in der letzten Nacht eine große Suchaktion ausgelöst. Und das kam so: Als gegen Mitternacht vor dem Gewitter ordentlich Sturm aufzog, wollte ihr Mann das Boot der beiden auf dem Kölpinsee an der Ankerleine in Richtung Land ziehen. Doch diese Leine ist gerissen und plötzlich war die Frau alleine auf dem Boot und vermisste ihren Mann.
Und so erhielten die Retter die Nachricht, dass ein Mann über Bord gegangen sei und seither vermisst wird.
Solche Meldungen nimmt man in der Region sehr ernst, so dass sofort eine große Rettungskette in Gang gesetzt wurde. Neben der Wasserschutzpolizei sind auch die DRK-Wasserwacht, eine Hundestaffel und sogar eine Hubschrauberbesatzung alarmiert worden.
Doch zum Glück konnte die Polizei die Suche schnell wieder abblasen, denn der Mann war inzwischen auf einem anderen Boot wieder zu seiner Frau gelangt.
Ein Happy End im “Blitzlichtgewitter”.


Mit ordentlich Alkohol im Blut unterwegs

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In der Warener Papenbergstraße ist gestern Abend ein Kradfahrer gestürzt. Dabei verletzte er sich leicht. Wie sich bei einem ersten “Pustetest” herausstellte, hatte er zu viel Alkohol im Blut. Sein Wert lag bei 1,11 Promille.
Noch mehr getankt hatte ein Autofahrer, den die Warener Polizisten in der Nacht in Grabenitz auf dem Feldweg zur Badestelle Kölpinsee aus der Verkehr zogen.
Der Mann pustete 2,10 Promille und musste mit zur Blutentnahme.


Sozius leicht verletzt

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall heute in der Plauer Straße in Röbel ist eine 57 Jahre alte Frau aus Lübeck leicht verletzt worden. Nach Auskunft der Polizei war sie mit ihrem 57 Jahre alten Mann auf dem Krad in der Plauer Straße aus Richtung Dambeck unterwegs.
Auf der Fahrbahn lag Splitt, auf den auch per Schild hingewiesen wird. Das Motorrad war wohl zu schnell, so dass es in einer Rechtskurve vor dem Bahnübergang zum Sturz kam.
Während der Ehemann unverletzt blieb, musste die Frau mit dem Rettungswagen ins Müritz-Klinikum gebracht werden, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause.


Alternative

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Marvin-Alexandro: Wenn die nicht mit mir zum Strand gehen, besorge ich mir meine Abkühlung eben selbst!

Wir freuen uns weiterhin über schöne Sommer-/Hitzebilder

Matteo


Keine größeren Schäden

5. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Eine unruhige Nacht liegt hinter den Bewohnern und Gästen der Müritz-Region: Ein kräftiges Gewitter zog übers Land, bis auf ein paar größere Äste auf der Straße und den einen oder anderen voll gelaufenen Keller haben die Blitze und der Starkregen aber zum Glück keine größeren Schäden angerichtet.

Foto: Tom Reincke

Blitze



Rekord-Tour bei bis zu 45 Grad

4. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Lehm1Kurzes Update von Bernd Lehmanns Tour von Nord- nach Süddeutschland, geschrieben von seiner Tochter Tina: “Heute Morgen waren bereits 30 Grad, seit zwölf Uhr heute Mittag bis ca 18 Uhr hatte Bernd mit bis zu 45 Grad zu kämpfen, was ihm, unter anderem auch dank einer kurzen Badepause, gut gelungen ist.
Derzeit sind wir wieder bei 30 Grad. Während der Fahrt bekommt er alle 10 Minuten eine Flasche Wasser über Kopf und Rücken zur Abkühlung.  Leider fahren wir gerade einem Gewitter entgegen, in der Hoffnung dass es vielleicht doch noch wegzieht, aber der Wind frischt schon stark auf. 885 km hat er schon für Flori geschafft.”
Alles in allen will Bernd Lehmann aus Waren gut 1100 Kilometer am Stück auf dem Rad zurück legen und anschließend noch auf die Zugspitze klettern. Mit seiner Tour sammelt er Geld für die Familie eines behinderten Jungen, die dringend ein speziell ausgestattetes Auto braucht.

Lehm2


Zwei Verletzte bei Bootsbrand

4. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Boot1Bei einem Bootsunfall vor dem Bolter Kanal auf der Müritzsind heute Nachmittag zwei Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. An Bord befanden sich zwei Erwachsene und zwei Kinder. Nach Informationen des DRK-Wasserwacht-Chefs Michael Neumann erlitt eine 33 Jahre alte Frau schwere Verbrennungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Ein 39 Jahre alter Mann zog sich leichte Verbrennungen zu, die Kinder blieben unverletzt.
Ein großes Lob geht vom Wasserwacht-Chef an die Besatzungen umliegender Boote, die schnell und umsichtig geholfen haben.
Zur Ursache des Brandes gibt es noch keine Informationen.
Der Rest des Bootes ist jetzt zur Sicherstellung für weitere Untersuchungen an Land geschleppt worden. Den entstandenen Schaden geben die Polizisten mit rund 35 000 Euro an.

Boots2


Einmalig

4. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein grandioses Bild vom gestrigen Feuerwerk in Malchow: Der aufgehende Mond am Kloster hat zusätzlich für eine ganz besondere Stimmung gesorgt.

Ein Bild von Steffen Schreiber



Verbuddelt

4. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch ne Möglichkeit.

Elias Maxim scheint sich pudelwohl zu fühlen.

Und für unsere Berufs-Bedenkenträger: Der süße Fratz wird da nicht vergessen, sondern schnell wieder ‘raus geholt!

Elias


Perfekte Versorgung

4. Juli 2015 in Allgemein, Malchow - 0 Kommentar(e)

Das IST Malchow!

Sie schwitzen beim großen Umzug durch die Stadt, können sich aber auf die verlassen, die nicht mitlaufen: An vielen Standorten werden sie großzügig mit Wasser oder Tee versorgt.

“Das habe ich so noch nie erlebt, so viele Privatleute, die es gut mit uns meinen. Einfach phantastisch”, schreibt Toni.

Tja, Malchow eben!

Wasser