Unfallverursacher gefunden

17. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Fahndungserfolg nach Hinweisen aus der Bevölkerung: Die Polizei Röbel bedankt sich für die rege Mitarbeit: Der kleine orangefarbige PKW und der Fahrzeughalter konnten ermittelt werden.
Zur Erinnerung: Der Wagen ist am Wochenende am neuen Einkaufsmarkt am Bahnhof in Röbel gleich zweimal hintereinander auf ein anderes Auto aufgefahren und dann verschwunden. Nachdem im Polizeirevier in Röbel mehrere Hinweise zu dem beschriebenen Fahrzeug eingingen, konnte der Fahrzeugführer ermittelt werden.
“Nach einem Gespräch sah er sein Fehlverhalten vom Vortag ein und gab uns den Hinweis auf die Werkstatt, die sich zwischenzeitlich um die Reparatur des 45 km/h-Fahrzeugs bemühte”, erklärte der Leiter des Röbeler Polizeireviers, Jens Fischler.
Die Ermittlungen werden nun fortgeführt, die Akte geht anschließend an die Staatsanwaltschaft.


29 km/h zu viel im Ort

15. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Röbeler Polizisten haben am Wochenende an verschiedenen Orten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt stellten sie dabei 25 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit fest. Gegen drei von ihnen musste ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Der “Schnellste” überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit nach Abzug der Toleranz innerhalb einer Ortschaft um 29 km/h.


Gleich zweimal aufgefahren

14. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein etwas ungewöhnlicher Unfall ereignete sich heute gegen 11.45 Uhr an der Parkplatzausfahrt des kürzlich eröffneten Einkaufsmarktes Am Bahnhof in Röbel zu einem Verkehrsunfall.
Die Fahrerin eines PKW Hyundai hielt nach Polizeiangaben an der Ausfahrt des Parkplatzes in der rechten Abbiegespur an. Der hinter ihr folgende orangefarbene PKW (sogenanntes “Leichtmobil” bis 45 Km/h) mit Versicherungskennzeichen fuhr auf den Hyundai auf, setzte zurück, fuhr dann nochmals auf, setzte wiederum zurück, fuhr dann am Hyundai vorbei und bog links in die Straße “Am Bahnhof” ein (Fahrtrichtung Stadtzentrum).
Bei dem allein im Fahrzeug befindlichen Fahrer des verursachenden PKW soll es sich um einen älteren Herrn gehandelt haben.




Auto und Schwerlaster stoßen zusammmen

13. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei Unfall in der letzten Nacht auf der A 19 zwischen Röbel und Wittstock ist nach Polizeiangaben ein Autofahrer leicht verletzt worden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehr als 53 000 Euro.
Der Fahrer eines polnisches Schwerlasttransportes machte auf dem still gelegten und gesperrten Rastplatz Below eine Pause und wollte anschließend ohne Sicherungsfahrzeug wieder auf die A 19 auffahren. Dabei übersah der Fahrer einen Mercedes, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die Autobahn musste in Richtung Rostock für längere Zeit voll gesperrt werden.



Zwei Menschen leicht verletzt

12. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der Straße zwischen Sietow und Röbel sind heute früh  zwei Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei Röbel mitteilte, hielten einige Autos an der Baustellenampel in Höhe Zirzow, eine Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. An insgesamt drei Pkw entstand ein Schaden von zusammen etwa 7000 Euro.


DRK-Wasserwacht zweimal im Einsatz

11. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch für die DRK-Wasserwacht gab’s heute einiges zu tun. Am Vormittag haben die Retter geholfen, einen Passagier eines Fahrgastschiffes mit Kreislaufproblemen zu versorgen.
Während des Gewitters mussten sie dann ausrücken, um sich um eine manövrierunfähige Segelyacht auf der Müritz vor Zielow zu kümmern. An Bord war ein Ehepaar, die Frau ist wegen Unterkühlung zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden.


Einbruch in Warener Wohn- und Geschäftshaus

11. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Über Pfingsten, vermutlich in der Nacht von Sonntag zu Montag, drangen bislang unbekannte Täter in ein Warener Wohn- und Geschäftshaus ein, durchwühlten sowohl Büro- als auch Privaträume und entwendeten nach Polizeiangaben Schmuck im Wert von rund 20 000 Euro.
Darüber hinaus entstand nach Informationen von WsM erheblicher Schaden an Türen und Fenstern.
Die Hauseigentümer waren über Pfingsten verreist und entdeckten die “Bescherung” erst am Montagabend nach der Rückkehr.
Warens Kripo bittet um Hinweise und fragt: Wer hat in der angegebenen Tatzeit im Bereich Große Grüne Straße und Alter Markt in Waren
verdächtige Personen beobachten oder Auffälligkeiten feststellen können?


Blitz sprengt Schornstein

11. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zum Blitzeinschlag heute Nachmittag in Malchow: Nach Informationen der Polizei schlug der Blitz im Biestorfer Weg in den Schornstein einer Gartenlaube ein und trat unten seitlich wieder aus. Der obere Teil des Schornsteines wurde dadurch weggesprengt, der Hausgiebel fing Feuer. Das konnte jedoch schnell von den Kameraden aus Malchow und Alt Schwerin gelöscht werden.
Schaden: rund 1500 Euro


Beim Spurwechsel nicht aufgepasst

11. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf dem Schweriner Damm in Waren hat’s heute Nachmittag gekracht, als ein Lkw-Fahrer beim Spurwechsel nicht aufgepasst hat und seitlich mit einem Pkw zusammenstieß.
Die Insassen blieben zum Glück unverletzt, den Schaden beziffert die Polizei auf rund 6000 Euro.