Herrlich!

6. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Morgendliche Ruhe am Fleesensee.
In Kürze wird auch dort der Urlaubstrubel für ein ganz anderes Bild sorgen.

Wir wünschen mit diesem Bild von Rekarda einen schönen Sommertag!

Fleesen


Feuerwehreinsatz im Klinikum

6. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Morgendlicher Einsatz für die Warener Feuerwehr: Die Brandmeldeanlage des Müritz-Klinikums hat ausgelöst.
Aber zum Glück nicht, weil Rauch durch die Krankenzimmer gezogen ist, sondern weil Handwerker etwas zu viel Staub aufgewirbelt haben.


16 “Neue” schnuppern seit Anfang der Woche Fleesensee-Luft

6. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Cooler Start ins Berufsleben:  Im Dienstplan der neuen Auszubildenden des Hotel- und Sportresort Fleesensee standen in dieser Woche zunächst Radfahren und jede Menge Spaß. Zur Begrüßung des ersten Lehrjahres ließen sich die Verantwortlichen aller Resortbetriebe etwas Außergewöhnliches einfallen. Auf einer Fahrradtour wurde Nordeuropas größtes Ferien- und Freizeitresort in Göhren-Lebbin erkundet.

Weiterlesen


Sie strampeln für schwer kranke Kinder

6. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit der Rekordbeteiligung von 275 Radfahrern ist am Dienstag die 19. Hanse-Tour Sonnenschein zugunsten schwer kranker Kinder gestartet. Mit dabei auch die beiden Müritzer Andreas und Joshua, die mit in Rostock gestartet sind und in vier Tagen  knapp 650 Kilometer durch Mecklenburg-Vorpommern, Teile Sachsen-Anhalts, Brandenburgs und Berlins zurücklegen.
Am Freitag, 7. August, wird die Truppe gegen 16.35 Uhr in Röbel und gegen 18.20 Uhr in Waren eintreffen.

Weiterlesen


Malchower Segler beweisen sich in Italien

6. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Das muss man erst mal schaffen: Jugendliche des Segelvereins Malchow nehmen derzeit an der Weltmeisterschaft der Bootsklasse Cadet in Italien teil. Die Mädchen und Jungen hatten sich in den vergangenen Wochen dafür qualifiziert.
Und sie wissen: Ohne die finanzielle Zuwendung von Geschäftsleuten der Müritz-Region hätten sie nie an diesem Wettkampf teilnehmen können.
Deshalb senden sie ganz liebe Grüße aus Italien und sagen den Firmen der Region, die das ermöglicht haben, DANKE!

SeglerMalchow






Auto abgebrannt

5. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

AutoFF1Auf der Landstraße zwischen Jabel und Silz ist heute Nachmittag ein Auto in Flammen aufgegangen. Nach Auskunft der Polizei Waren bemerkte der Fahrer plötzlich Rauch, der aus dem Motorraum stieg, und fuhr umgehend rechts ‘ran. Wenig später stand der Wagen in Vollbrand.
Die Feuerwehren Grabowhöfe und Jabel hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, verletzt wurde zum Glück niemand.
Zum entstandenen Schaden gibt es noch keine Angaben.
Die Rauchentwicklung war so stark, dass sich in der Leitstelle auch zahlreiche Wassersportler meldeten, weil sie einen Waldbrand vermuteten (Bild 2).

AutoFF


Polizei kontrolliert ab heute verstärkt Einhaltung der Vorfahrt

5. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

StoppschildAuch im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wird es heute verstärkt Polizeikontrollen geben. Dabei werfen die Beamten im Rahmen der so genannten “themenorientierten Verkehrskontrollen” vor allem ein Auge auf die Beachtung der Vorfahrt.
Nicht ohne Grund, denn bei über 18 Prozent aller Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ist die Missachtung der Vorfahrt sowie des Vorranges unfallursächlich.
Im Jahr 2014 und damit das 4. Jahr in Folge steht “Vorfahrt/ Vorrang” an 1. Stelle der Verkehrsunfallursachen im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg.


Schnelle Hilfe nach Bootsunfall 

5. August 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

WasserschutzIn den frühen Abendstunden ankerte gestern ein Sportboot im Bereich des Bolter Kanals.  Wegen des aufkommenden Windes und Gewitters wollte der Bootsführer sein Boot in den Kanal verholen (umlegen).  Er unterschätze allerdings die Kraft des Windes und das Fahrzeug schlug gegen die aufgeschüttete Mole. Dabei wurde Außenbordmotor beschädigt.
Aufmerksame Sportfreunde beobachteten das Geschehen und merkten, dass dort Hilfe nötig ist. Sie informierten die Wasserschutzpolizei und eilten selbst zur Hilfe.
Die beiden an Bord befindlichen Personen hatten sich durch ihre Maßnahmen verletzt.
In Zusammenarbeit, Wasserschutzpolizei und Rettungsleitstelle in Neubrandenburg, konnte schnell Hilfe zum Ort des Geschehens beordert werden.
Die beiden Bootsfahrer waren zum Glück nur leicht verletzt und können Ihren Urlaub fortsetzen. Das Boot wurde von Sportfreunden in sicheres Gewässer gebracht.
Ein Dank der Wasserschutzpolizei an alle, die mitgeholfen haben, dass dieser Unfall so glimpflich ausgegangen ist.